Jump to content
Back to overview

Industriekultur Zucker und Salz

Eisenerz in Salzgitter-Bad
This content is currently only in German available. You can use Google Translate to create a machine translation. This translation is supplied without liability.

Salder – Gebhardshagen – Calbecht – Salzgitter-Bad – Beinum – Flachstöckheim – Lobmachtersen – Barum – Heerte – Salder

Allianz für die Region GmbH Source: Allianz für die Region GmbH

Rating

  • Condition
    2
  • Technique
    3
  • Experience
    6
  • Landscape
    6

Information tours

Best season

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Description

Tourübersicht

Zu dem Industriestandort Salzgitter fällt Ihnen sicherlich sofort das Eisenerz ein, denn die Schornsteine des Hüttenwerks Salzgitter sind von weitem sichtbar. Beim Salz und Zucker wird es schon etwas schwieriger, obwohl im Warnesumpf bereits im 12./13. Jahrhundert die Salzgewinnung betrieben wurde und die landwirtschaftlichen Flächen unter anderem für den Anbau von Zuckerrüben genutzt werden.

Steigen Sie aufs Rad und erleben Sie neben Zucker und Salz auch die „grüne“ Seite und Kultur rund um Salzgitter.

Directions

Tourbeschreibung

Der Start- und Endpunkt für diese Tourbeschreibung befindet sich am Schloss Salder. Es handelt sich bei dieser Tour um eine Rundroute, sodass Sie die Tour alternativ an jedem anderen Ort der beschriebenen Strecke beginnen und beenden können.

Vom Schloss Salder fahren Sie auf dem straßenbegleitenden Radweg nach Gebhardshagen. Gleich am Ortseingang haben Sie das erste Mal Kontakt zur Erzgewinnung in Salzgitter. Die Vortriebmaschine AM50, die von 1975 bis 1982 in der Grube Haverlahwiese eingesetzt wurde, vermittelt Ihnen einen Eindruck der Bergwerkstechnik.

Auf dem historischen Pfad führt die Tour vorbei an der St.-Nicolai-Kirche zur Wasserburg Gebhardshagen. Herrenhaus und Pferdestall werden Ihnen sofort ins Auge fallen.

An der Einfahrt zur Hochschule Ostfalia in Calbecht befindet sich die nächste technische Erfindung. Eisenbahnfreunde unter Ihnen werden die Scharfenberg-Kupplung sicherlich gleich erkennen und vielleicht unternehmen Sie auch noch einen Abstecher auf den Campus.

Mit einem beeindruckenden Blick auf den Brocken (1141 Meter) fahren Sie durch eine landwirtschaftlich geprägte Landschaft nach Salzgitter-Bad. Gleich am Ortseingang passieren Sie die Kniestädter Kirche mit seiner Künstler-Galerie und erreichen kurz darauf den Marktplatz von Salzgitter-Bad.

Sie begeben sich jetzt auf die Spuren des Salzes und lernen so die Geschichte des Kurortes und die Salzgewinnung im Warnesumpf kennen.

Im Rosengarten werden Sie sicherlich einige Zeit verweilen, um den Gradierpavillon zu genießen und die davor befindlichen Eichenrohre des ehemaligen Salzbohrturmes zu bewundern.

Ist dieser Ausflug in die Geschichte von Salzgitter-Bad beendet, verlassen Sie den Kurort an der Warne entlang in östlicher Richtung.

In Groß Mahner angekommen, begegnen Sie der „süßen“ Vergangenheit von Salzgitter. Die Industriestadt Salzgitter bietet hervorragende Flächen für die Landwirtschaft. Von 1880 bis 1972

wurde in Groß Mahner eine Zuckerfabrik betrieben, deren Gebäude im Jahr 2004 abbrannten.

Die Tour führt anschließend über Beinum nach Flachstöckheim. Unternehmen Sie noch einen kurzen Abstecher zur Kirche und dem Mühlenteich, bevor Sie, vorbei am Gutspark mit der Freilichtbühne, nach Lobmachtersen fahren.

Der von weitem sichtbare historische Wasserturm weist Ihnen den Weg. Auf verschlungenen Pfaden fahren Sie an der Fuhse entlang durch Lobmachtersen, bevor sie Kurs auf den Heerter See nehmen.

In Barum erreichen Sie nicht nur das Gelände einer früheren Zuckerfabrik, sondern auch das Ufer der Fuhse mit einem kleinen Rastplatz an einer ehemaligen Mühle. Sie folgen dem Flusslauf nach Heerte. Hier bietet sich ein kurzer Abstecher zum ehemaligen Grubenwasserteich, dem Naturschutzgebiet Heerter See, an. Die Beobachtungsstation ist circa 700 Meter von der Infotafel am Aufgang zum See entfernt.

Zurück an der Fuhse folgt die Route auf naturnahen Wegen dem Flusslauf bis zum Ausgangspunkt der Tour in Salzgitter-Salder.

Parking

Schloss Salder

Safety instructions

Die Tour verläuft teilweise auch auf Feld- und Waldwegen, deshalb ist eine entsprechende Fahrtechnik erforderlich.

Author tip

Der Abstecher zur Beobachtungsplattform am Heerter See ist lohnenswert