Jump to content
Back to overview

Bergbaukultur im Harz Teil 1 und Teil 2

Oderteich
This content is currently only in German available. You can use Google Translate to create a machine translation. This translation is supplied without liability.

Die eBike Tour führt Sie von Goslar über Clausthal-Zellerfeld nach Walkenried entlang an Highlights der Bergbaukultur inmitten einer spektakulären Landschaft. Eine historisch, landschaftlich und fahrtechnisch abwechslungsreiche Tour erwartet Sie!

Harzer Tourismusverband e.V. Source: Harzer Tourismusverband e.V.

Rating

  • Condition
    0
  • Experience
    0
  • Landscape
    0

Information tours

Best season

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Description

Die Tour kann in zwei Etappen geteilt werden:
1. Etappe: Goslar - Clausthal-Zellerfeld: 22km, ca. 3-4 Std. und
2. Etappe: Clausthal-Zellerfeld - Walkenried: 68km, ca. 6-8 Std.

überwiegend Forstwege, vereinzelt Single Trails und Wurzeluntergrund

Directions

Die Tour startet in der historischen Altstadt von Goslar und führt hoch zum Berg Schalke, der mit seinen 762 m Höhe eine hervorragende Sicht zum Brocken bietet. An der Auerhahn-Kaskade am Bocksberg in Bockswiese radeln Sie an den sechs treppenartig hintereinander angelegten Teichen vorbei. Zwischen der Auerhahn-Kaskade und Zellerfeld bewegen Sie sich anschließend auf der alten Harzstraße. Diese Straße war vermutlich schon im Hochmittelalter ein bedeutender Handelsweg und blieb bis zur Zeit der Motorisierungeine wichtige Verkehrsader. Durch das Spiegeltal führt die Tour zum Oberharzer Bergwerksmuseum, Deutschlands ältestem Technikmuseum von 1892. Dieses bietet einen idealen Überblick zur Bergbau- und Kulturgeschichte der Städte im Oberharz.

Auf dem weiteren Weg nach Altenau kommen Sie an der Hirschler-Pfauenteich-Kaskade vorbei. Der Dammgraben ist der längste künstlich angelegte Graben im Oberharz und reicht bis an das Brockenfeld heran. Nach einem steilen Anstieg hinauf zum Bruchberg erreichen Sie anschließend in 918 m Höhe die Wolfswarte. Die schroffe Felsklippe aus Quarzit zählt zu den schönsten Aussichtsfelsen im Nationalpark Harz. Als nächstes radeln Sie nach Sankt Andreasberg am Oderteich entlang, welcher fast 170 Jahre lang  die größte Talsperre Europas war. Die Grube Samson in Sankt Andreasberg ist ein weiteres Highlight der Tour. Vorbei an Bad Lauterberg und Bad Sachsa führt die Tour dann zum histrorischen Zisterzienser Museum Kloster in Walkenried, wo die Tour endet.