Jump to content
Back to overview

Baddeckenstedt und die Innerste

Schloss Ringelheim
This content is currently only in German available. You can use Google Translate to create a machine translation. This translation is supplied without liability.

Baddeckenstedt – Oelber a.w.W. – Wartjenstedt – Rhene – Baddeckenstedt  – Ringelheim – Haverlah – Steinlah – Gustedt – Groß Elbe – Baddeckenstedt

 

Allianz für die Region GmbH Source: Allianz für die Region GmbH

Rating

  • Condition
    3
  • Technique
    2
  • Experience
    6
  • Landscape
    6

Information tours

Best season

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Description

Tourübersicht

Die Region rund um Baddeckenstedt entdecken, diese Tour macht es möglich: steigen Sie einfach aufs Rad und fahren Sie los.

Die westlich der Stadt Salzgitter gelegene Samtgemeinde Baddeckenstedt, die vom übrigen Kreisgebiet „abgetrennte" Exklave des Landkreises Wolfenbüttel, hat viel zu bieten. Rechts und links der Innerste gibt es einiges zu entdecken.

Directions

Tourbeschreibung

Der Start- und Endpunkt für diese Tourbeschreibung befindet sich am Bahnhof Baddeckenstedt. Es handelt sich bei dieser Tour um eine Rundroute, sodass die Tour alternativ an jedem anderen Ort der beschriebenen Strecke begonnen und beendet werden kann.

Vom Startpunkt am Bahnhof Baddeckenstedt verläuft die Route ein kurzes Stück an der B6 und führt dann hinauf zum Ziegeleiteich mit einem schönen Ausblick über das Innerstetal bis hin zum Brocken.

Der Feldweg führt nach Oelber a. w. W. mit dem Schloß Oelber, dass in mehreren Abschnitten, beginnend im 12. Jahrhundert, erbaut wurde.

In den 30er Jahren war das Schloss Heimat des „Tennisbarons“ Gottfried Freiherr von Cramm, dem sogenannten „Gentleman des weißen Sports“. Freunden des deutschen Films ist das Schloss weiterhin aus der Musikkomödie „Das Spukschloss im Spessart“ bekannt.

Weiter geht es durch die Feldmark nach Wartjenstedt, wo an der Kirche der westlichste Punkt dieser Rundtour erreicht ist.

Auf einem Feldweg, der parallel zur B6 verläuft, führt die Route nach Rhene und anschließend in das Naturschutzgebiet „Mittleres Innerstetal“. Über die Rhener Mühle gelangen Sie zu einer dort befindlichen Beobachtungsstation, wo zahlreiche Vogelarten und Libellen beobachtet werden können. Die dortige Hütte lädt zu einer Ruhepause ein.

Nach der Pause führt die Route durch die Feldmark in den Süden der Samtgemeinde Baddeckenstedt mit dem nächsten Etappenziel: Salzgitter-Ringelheim.

Die Innerste ist dabei auf den nächsten Etappenkilometern immer wieder  Ihr Wegbegleiter an der Strecke. Vorbei an Heere führt der Weg nach Söderhof, wo sich der nächste Infopunkt des Innerste-Radweges befindet.

Über Sehlde gelangen Sie kurze Zeit später nach Ringelheim. Hier sollte ausreichend Zeit für die Besichtigung des sehenswerten Ortes eingeplant werden. Das Schloss Ringelheim mit seiner Klosterkirche St. Abdon und Sennen sowie dem Mausoleum stehen genauso auf dem Besuchsprogramm wie der Schlosspark und die Infotafel an der Innerste.

Da in Ringelheim der südliche Umkehrpunkt der Tour erreicht ist, verläuft die Strecke jetzt in nördliche Richtung. Der nächste Ort auf dem Rundkurs ist Haverlah. Es folgen die Dörfer Steinlah, Gustedt und Groß Elbe.

Mit Blick auf das Innerstetal geht es auf den letzten Kilometern der Tour in zügiger Fahrt hinab nach Baddeckenstedt und damit zurück zum Ausgangspunkt der Tour, dem Bahnhof Baddeckenstedt.

Parking

Rund um den Bahnhof Baddeckenstedt gibt es ausreichend Parkflächen

Safety instructions

Die Tour verläuft teilweise auch auf Feld- und Waldwegen, deshalb ist eine entsprechende Fahrtechnik erforderlich.

Author tip

Für die Besichtigung von Salzgitter Ringelheim sollten Sie ausreichend Zeit einplanen.