Jump to content
Back to overview

Geopfad Reitlingstal-Evesser Berg

Gaststätte Reitling am Elm Herbst
This content is currently only in German available. You can use Google Translate to create a machine translation. This translation is supplied without liability.

Ausgangspunkt dieses Geopfades ist der Parkplatz östlich der Gaststätte "Reitling". Natur sowie geologisch Hochinteressantes prägen das östliche Reitlingstal.

Nördliches Harzvorland Tourismusverband e.V. Source: Nördliches Harzvorland Tourismusverband e.V.
Gaststätte Reitling am Elm Herbst
Gaststätte Reitling am Elm Herbst (Foto: Achim Meurer, CC BY, Nördliche Harzvorland Tourismusverband e. V. )

Rating

  • Condition
    0
  • Experience
    0
  • Landscape
    0

Information tours

Best season

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Description

Von April bis Juli begleitet Sie ein Konzert aus Vogelstimmen auf dieser Georoute; Wildpflanzen und Kleintiere beeindrucken durch Farben und Formen.

Approach

Von Königslutter Richtung Süden über die L 290. Nach Tetzelstein rechts auf die L 629 bis ins Reitlingstal.

Directions

Der Geopfad Reitling folgt zunächst der Trasse eines uralten Schmugglerweges ins Quellgebiet der Wabe. Ein Höhepunkt Ihrer Wanderung ist "Teufelsküche" am Rande des Herzberger Grundes. Vorbei am vogelkundlich interessanten Teichgebiet beim Weidehof Reitling gelangen Sie zurück zum Ausgangspunkt.

Der Rundweg hat eine Länge von etwa 4,5 km und verläuft größtenteils auf bequemen Wegen. Von der Hauptstrecke zweigen an drei Stellen "Pirschgänge" ab, die robuste Kleidung und Schuhwerk erfordern.

Parking

Parkplatz östlich der Gaststätte "Reitling"