Jump to content
Back to overview

Gipfel im Elm

Abfahrt ins Luttertal
This content is currently only in German available. You can use Google Translate to create a machine translation. This translation is supplied without liability.

Drachenberg, Eilumer Horn und Osterberg wollen bezwungen werden.

Allianz für die Region GmbH Source: Allianz für die Region GmbH

Rating

  • Condition
    3
  • Technique
    4
  • Experience
    5
  • Landscape
    5

Information tours

Best season

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Description

Königslutter am Elm – Drachenberg – Reitlingstal – Eilumer Horn – Ampleber Kuhlen – Tetzelstein – Osterberg – Osterspring – Lutterspring – Königslutter am Elm

480 Höhenmeter verteilt auf 26 km sind schon eine gewisse Herausforderung, die aber für einen geübten Biker problemlos zu meistern sind. Als Belohnung für die Strapazen stehen einige Trails auf dem Programm, die das Bikerherz sicherlich höher schlagen lassen.

Approach

Die Anfahrt könnt ihr auf dem nachfolgenden Link ganz einfach planen:

Anfahrt

Directions

Start dieser Tour ist am Kaiserdom in Könisglutter am Elm.

Vom Kaiserdom führt der Streckenverlauf erst ein kurzes Stück durch die Stadt, bevor es am Parkplatz Elmstraße in den Elm geht.

Hier steht die erste längere Steigung auf dem Programm, denn die ungefähr 160 Höhenmeter hinauf zum Drachenberg müssen bewältigt werden.

Belohnt wird das Ganze mit einer schnellen Trailabfahrt ins Reitlingstal, wo man die wundervolle Landschaft in vollen Zügen genießen kann.

Bei der folgenden steilen Auffahrt wird der kleinste Gang benötigt und es braucht noch etwas Durchhaltevermögen, bevor man sich im Gipfelbuch am Eilumer Horn „verewigen“ kann.

Auf einer flowigen Trailpassage führt die Tour jetzt zu den Ampleber Kuhlen und im weiteren Verlauf vorbei am Forsthaus Groß Rode zum Tetzelstein.

Wer etwas mehr Zeit eingeplant hat, sollte hier eine kurze Pause einlegen, denn nicht nur dem Ablassprediger Johann Tetzel ist dieser Ort mit Tetzelstein und Tetzel Denkmal gewidmet, sondern hier befindet sich auch die zweitälteste Bergsportanlage Deutschlands mit dem Gedenkstein für den Begründer Dr. Mack und einer Installation des Eulenspiegelweges.

Im Anschluss an die Pause werden die letzten Höhenmeter zum Osterberg in Angriff genommen, bevor die lange Abfahrt zurück nach Königslutter am Elm auf dem Programm steht.

Vom Osterberg bis zum Osterspring noch auf dem Waldweg, dann aber beginnt der nicht enden wollende Trailspaß.

Vom Osterspring geht es in schneller Fahrt vorbei am Langeleber Pfahl auf einem flowigen Trail ins Luttertal. Ist der Quelltopf der Lutter erreicht, fährt man noch ein kurzes Stück an der Lutter entlang, bevor der Ausgangspunkt der Tour wieder erreicht ist.

Parking

In der Nähe des Startpunkts stehen einige Parkplätze zur Verfügung:

http://www.meinestadt.de/koenigslutter-am-elm/stadtplan/parkplaetze/vor+dem+kaiserdom