Jump to content
Back to overview

Mittelland-Radweg

Steinbruchsee Barleben
This content is currently only in German available. You can use Google Translate to create a machine translation. This translation is supplied without liability.

Barleben – Ebendorf – Meitzendorf – Rothensee – Barleben

Allianz für die Region GmbH Source: Allianz für die Region GmbH

Rating

  • Condition
    2
  • Technique
    2
  • Experience
    6
  • Landscape
    6

Information tours

Best season

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Description

Barleben – Ebendorf – Meitzendorf – Rothensee – Barleben

Directions

Tourbeschreibung

Der Startpunkt der Tour für die Tourbeschreibung befindet sich am Rathaus in Barleben. Da die Tour als Rundroute geplant ist, kann sie aber an jedem beliebigen Ort begonnen werden.

Die Strecke verläuft vom Rathaus auf dem Breiteweg in Richtung Süden. An der Kleinen Sülze angekommen, wechselt die Fahrtrichtung auf West und auf naturnahen Wegen verläuft die Strecke nun entlang der Sülze.

Der dort befindliche Natur- und Dorflehrpfad Barleben wird Sie beeindrucken und auf Hinweistafeln werden Sie umfassend informiert.

Von Barleben aus fahren Sie auf einer Allee nach Ebendorf und anschließend auf dem straßenbegleitenden Radweg zum nächsten Zwischenziel nach Meitzendorf.

Am Ortsausgang ist der Mittellandkanal schon von weitem erkennbar.

Am Kanal angekommen muss nun auf die direkt am Damm verlaufende Kanalstraße zunächst nach Westen gewechselt werden. Über die Kanalbrücke hinweg wird die Tour anschließend auf der Nordseite des Mittellandkanals in östlicher Richtung fortgesetzt.

Mit einem herrlichen Blick auf den Jersleber See beginnt jetzt der Streckenabschnitt  zum Schiffshebewerk Rothensee. Auf der Höhe von Glindenberg wird der Kanal durch den Tunnel gequert und es geht weiter bis zur Schleusensiedlung.

Wer Lust und Zeit hat, sollte vorher noch einen kurzen Abstecher zum Wasserstraßenkreuz machen. Auf der Nordseite wird die Trogbrücke überfahren, anschließend der Mittellandkanal unterquert und auf der Südseite zurück zum Schiffshebewerk Rothensee gefahren.

Direkt neben dem Schiffshebewerk befindet sich die Schleuse Rothensee mit ihrem Aussichtsturm, von dem Sie einen beeindruckenden Blick auf die technischen  Anlagen hier an der Schleuse haben und gleichzeitig die Weite der Region genießen können.

Nachdem Sie umfassend über die Schleusenanlagen informiert worden sind, wird der Barleber See II umfahren und in den Sommermonaten bietet sich der Barleber See I für eine Abkühlung an.

Auf der Schlussetappe wird noch der Adamsee umfahren und kurz darauf ist der Ausgangspunkt der Tour am Rathaus in Barleben wieder erreicht.

Safety instructions

Die Tour verläuft teilweise auch auf Feld- und Waldwegen, deshalb ist eine entsprechende Fahrtechnik erforderlich.

Author tip

Proviant für ein Picknick und im Sommer die Badehose sollten im Rucksack dabei sein.