Jump to content
Back to overview

Salzgitter Wanderweg Nr. 15

Hinweisschild Wanderweg 15
This content is currently only in German available. You can use Google Translate to create a machine translation. This translation is supplied without liability.

Die abwechslungsreiche Wanderung durch den Höhenzug Salzgitter führt am Reihersee vorbei, wo eine Schutzhütte mit Stempelstelle für eine Rast zur Verfügung steht.

Tourist-Information Salzgitter Source: Tourist-Information Salzgitter

Rating

  • Condition
    4
  • Experience
    5
  • Landscape
    4

Information tours

Best season

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Description

Auf dieser 6 km langen Wanderung sind einige Rastmöglichkeiten vorhanden, also lohnt es sich, einen Rucksack mit Verpflegung mitzunehmen. Die Wegequalität reicht von befestigtem Forstweg über Trampelpfad bis hin zu morastigem Waldarbeitsweg. Daher sollte der Weg besser nicht nach Regenwetter begangen werden. Schöne Erlebnisse auf der Route bietet der Reihersee mit einer Stempelstation an der dortigen Schutzhütte. Herausfordernd ist der anschließende Aufstieg zum Kammweg, da der Waldarbeiterweg bei nässe sehr morastig ist. Entlang einer Lichtung ist ein Baum umgefallen, daher muss der Wegeverlauf umgestellt werden, bitte individuell den Weg zum Forstweg finden. Ein vorgesehener Verbindungspfad durch Fichtenwald später zwischen den Wegen Nr. 13 und Nr. 14 war im Sommer 2021 nur schwer auszumachen - hier ist ebenfalls Entdeckergeist gefragt, um durchzukommen. Also bietet dieser Weg auch etwas für Abenteurer. 

Approach

Von Norden A39 Abfahrt Salzgitter-Watenstedt, von Süden B248 oder B6 Abfahrt Salzgitter-Bad Süd. Dann jeweils auf die Nord-Süd-Straße einbiegen und die Abfahrt Engerode/Calbecht/Ostfalia Hochschule nehmen.

Directions

Vor der eigentlichen Zufahrt zum Wohnplatz am Walde liegen linkerhand Wanderparkplätze. Gehen Sie die Anfahrtsstraße wieder ein Stück zurück, hier zweigt der Weg nach Nordwesten ab und verläuft nach 25 m links. Vorbei an einer Schranke geht es aufwärts in den Wald bis zu einem Wegdreieck. Man bleibt auf dem Weg geradeaus, der direkt an den Reihersee führt. Hier geht es links, in südlicher Richtung, weiter. Rechts führt nach etwa 200 Metern ein kleines Trampelpfad vom Weg ab zu einer Schutzhütte. Hier befindet sich die Station 18 des ILE-Freizeitstempelpasses im Nördlichen Harzvorland. Schließlich gelangt man weiter zu einem Wendeplatz und wählt den linken Weg, der steil bergauf führt (ACHTUNG: bei nassem Wetter sehr matschig). An einer Lichtung erreicht man den Höhenweg. Die Route verläuft links 500 m auf dem Höhenweg über den Knickelnberg. Bei einem Hinweisschild zweigt ein unscheinbarer Pfad nach links ab. Es geht abwärts durch den Wald zu einer weiteren Wendeschleife eines Forstwegs. Man wandert links, dort wo auch der Weg Nr. 13 ausgeschildert ist, auf schmalem Pfad östlich um die Lichtung herum bis zu einem breiten Forstweg. Hier geht man rechts und dann etwa 300 m geradeaus. Wo der Hauptweg nach rechts führt, verläuft geradeaus ein schmaler Pfad durch hohen Fichtenwald, entlang einer verfallenen Schonung, zu einem breiten Forstweg. Der Rundkurs verläuft nun zeitweise parallel zum Wanderweg 14 links leicht aufwärts bis zum höchsten Punkt. Dort ist ein Wegdreieck mit einer Bank. Rechts abgehende Wege bleiben unberücksichtigt. Man orientiert sich an dem asphaltierten Weg, der weiter bergab führt zu einem weiteren Wegedreieck. Zurück zum Ausgangspunkt geht es hier nach rechts.

Parking

An der Zufahrstraße zum Wohnbereich "Am Walde" liegen geschotterte Wanderparkplätze.

Safety instructions

Der Aufstieg zum Kammweg hinter dem Reihersee ist nicht befestigt und nach Regenwetter sehr morastig. Der Weg sollte daher nur mit festem Schuhwerk und von fitten Wanderern in Angriff genommen werden.

Author tip

Nehmen Sie den ILE-Freizeitstempelpass für die Station 18 mit und Verpflegung für eine Rast in der Schutzhütte am Reihersee.