Jump to content
Back to overview

Welterbe Tour

Eisenquelle
This content is currently only in German available. You can use Google Translate to create a machine translation. This translation is supplied without liability.

Mit dem eBike unterwegs im Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft.

Von Altenau/Rose entlang des Dammgrabens zum Sperberhaier Damm - Huttaler Widerwaage - Entensumpf -Hirschler Teich -

Jägersbleeker Teich - Fortuner Teich. Die Rückfahrt nach Altenau erfolgt über die Alte Bahntrasse. 

Harzer Tourismusverband e.V. Source: Harzer Tourismusverband e.V.

Rating

  • Condition
    3
  • Technique
    3
  • Experience
    4
  • Landscape
    4

Information tours

Best season

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Description

Wir starten unsere Tour vom Parkplatz „Roseweg“.  Zunächst geht es bergan bis wir den Dammgraben erreichen. Der Dammgraben ist sowohl Teilabschnitt des  Harzer Hexen Stieges, als auch Teil des Weltkulturerbes „Oberharzer Wasserwirtschaft“. Mit der Ausflugsgaststätte Sperberhaier Dammhaus, erreichen wir unsere erste Einkehrmöglichkeit.

Ab hier fahren wir weiter über den Damm und folgen im weiteren Verlauf dem Dammgraben bis zur Kreuzung „Tote Männer Tal“ / „Schlackenweg“. Wir nehmen den „Schlackenweg“ bis ganz oben, biegen links ab und folgen ca. 200m der B242. Auf Höhe der Einfahrt zum Polsterberger Hubhaus überqueren wir die B242 und folgen der Beschilderung „Huttaler Graben“/“Huttaler Widerwaage“.  Nun erreichen wir den Parkplatz „Entensumpf“, von welchen wir dann die Straße überqueren und dem schmalen Wanderweg am Hirschler Teich vorbei bis zur Weppner Hütte am Jägersbleeker Teich folgen. Für eine kurze Verschnaufpause besteht die Möglichkeit, eine kurze Rast in der Weppner Hütte einzulegen.

Nach einer Rast an der Hütte geht es aus unserer Richtung kommend nun links weiter, Richtung Fortuner Teich bevor wir die  K38 überqueren und die Zufahrt zum „Alten Bahndamm“ erreichen. Wir folgen dem Verlauf bis „Alter Bahnhof“ in Altenau. Wir bleiben auf der Strasse bis zur Kreuzung und biegen scharf rechts in die Strasse „An der Schwefelquelle“ ab. Hier geht es bergan bis wir wieder Waldwege erreichen. Wir folgen der Beschilderung „Kristall Therme“ / Glockenberg, oben angekommen nehmen wir den steileren Weg weiter nach oben und erreichen über den Parkplatz des Hotels „Zum Forsthaus“ wieder unseren Ausgangspunkt.

Überwiegend Forstwege, vereinzelt Single Trails und Wurzeluntergrund.