Zum Inhalt springen

Ehrenamt: „Gemeinsam helfen" in Wolfsburg, Gifhorn und Peine

Feuerwehrleute mit und ohne Uniform stehen im Halbkreis vor einem Feuerwehrfahrzeug und dem Fahrzeughaus in Heiligendorf bei Wolfsburg. (Bildrechte: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf)

Seit zehn Jahren begeistert die Aktion „Gemeinsam helfen“ in Peine, Wolfsburg und Gifhorn. Dabei rücken die beiden Kooperationspartner, die Volksbank BraWo und die Madsack Medien Ostniedersachsen, die Bedeutung und Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements unserer Region in den Fokus. Gewinner sind jedes Jahr die vielen Vereine, Initiativen und sozial Engagierten. Und wer konnte dieses Jahr die meisten Stimmen gewinnen?

Ein Fußball-Trainingslager für Kinder, eine tatkräftige freiwillige Feuerwehr oder Unterstützung für die „Grünen Damen“ im Klinikum Wolfsburg, die sich ihrerseits in ihrer Freizeit um das Wohlergehen von Patienten kümmern: Viele wichtige Dinge und wertvolles Engagement können nur durch ehrenamtliche Arbeit verwirklicht und am Leben erhalten werden.

Ehrenamt verbindet

Offen für alle ehrenamtlich Engagierten

Um ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wie unverzichtbar ehrenamtlicher Einsatz ist und wer sich in welchem Bereich engagiert, hat vor zehn Jahren die „Peiner Allgemeine Zeitung“ eine Aufsehen erregende Aktion ins Leben gerufen. Ihr Name: „Gemeinsam helfen“. Dafür werden jedes Jahr gemeinnützige Vereine, Initiativen und Organisationen eingeladen, sich mit einem oder mehreren Projekten in einer bestimmten Frist zu bewerben. Anschließend werden alle Projekte in einer Sonderveröffentlichung ausführlich vorgestellt - und die Leser dürfen entscheiden, welche Vorhaben mit einem der drei Haupt-Geldpreise ausgezeichnet werden.

Porträt von Gordon Firl. (Bildrechte: Peiner Allgemeine Zeitung)

„‚Gemeinsam helfen’ trifft den Nerv der Menschen in der Region.“

Gordon Firl, Geschäftsführer Madsack Medien Ostniedersachsen

Inzwischen sind auch die Leser der Gifhorner „Aller-Zeitung“ und der „Wolfsburger Allgemeinen Zeitung“ stimmberechtigt, denn die Aktion „Gemeinsam helfen“ läuft auch in ihren Städten. Alle drei Zeitungen gehören zur Gruppe Madsack Medien Ostniedersachsen. Deren Geschäftsführer, Gordon Firl, freut sich über die zahlreichen Bewerbungen in diesem Jahr, etwa 57 in Peine und 48 in Wolfsburg. „Das zeigt uns, dass ‚Gemeinsam helfen’ den Nerv der Menschen in der Region trifft“, sagt er.

Hilft (auch) in der Pandemie:

Zusätzliche Chancen für alle Teilnehmer

Soziale Verantwortung, für andere Menschen einstehen, das spielt auch für den Kooperationspartner der Aktion eine zentrale Rolle: Die Volksbank BraWo und insbesondere das EngagementZentrum, die gemeinnützige Tochter der Volksbank BraWo. „Wir unterstützen Projekte zugunsten von Menschen in der Region und fördern gesellschaftliches Engagement“, verdeutlicht beispielsweise Claudia Kayser, Leiterin Direktion Wolfsburg der Volksbank BraWo.

Deren Einstieg birgt zusätzliche Chancen für alle Teilnehmer, da sie auf der Crowdfunding-Plattform des EngagementZentrums, gemeinsam-fuer-gemeinwohl.de, die Gelegenheit bekommen, ihre Projekte vorzustellen und weitere Spenden zu generieren.   

„Wir helfen gemeinnützigen Vereinen und Initiativen, Mittel für ihre Förderprojekte über unsere Spendenplattform zu generieren.“

Claudia Kayser, Leiterin Direktion Wolfsburg der Volksbank BraWo.
(Foto: Volksbank BraWo)

And the Winners are ...

In Wolfsburg wurden die Tierhilfe, die Gemeinde Lehre und Simone Fischer vom Hospizverein für ihr großes, von Herzen kommendes Engagement geehrt und ausgezeichnet. Den ersten Preis gewann aber die Freiwillige Feuerwehr aus Heiligendorf. Die Preisgelder helfen den Siegern, Bewährtes auszubauen oder neue Ideen umzusetzen.
„Ohne finanzielle Mittel sind manchmal selbst Kleinigkeiten nicht zu beschaffen“, sagte Sebastian Gradtke vom Förderverein Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf der WAZ. „Ideen gibt es schon viele, um die Jüngsten im Kindergarten bis hin zu unseren Ältesten im Seniorenheim zu beglücken.“

„Ohne finanzielle Mittel sind manchmal selbst Kleinigkeiten nicht zu beschaffen“

Sebastian Gradtke, Förderverein Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

In einem der ehrenamtlichen Leistung würdigen Ambiente, nämlich der Kirche St. Jakobi, wurden die Sieger von „Gemeinsam helfen" in Peine ausgezeichnet. Wie im letzten Jahr hatte 2020 der christliche Verein „Mittendrin. Gott. Erleben" die Nase vorn. Auch die Spielplatzinitiative Bülten und die Jugendfeuerwehr Stederdorf gehören zu den Gewinnern. 

Vorheriger Artikel
Coworking Spaces in der Region - zusammen arbeitet man weniger allein
Nächster Artikel
Wie Hogwarts für Software-Ingenieure: 42 Wolfsburg