Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Matthias Maurer spricht aus dem All zu Schülern aus der Region

  • Datum: 10. Dezember 2021
  • Kommentare: 0
Ein Astronaut steht in einem Gang. (Bildrechte: SpaceX)
Foto von Redaktion
Redaktion
Alle Beiträge (20)

Nach Hause telefonieren? Nein, nicht nach Hause, sondern zur Internationalen Raumstation ISS sandten die Schülerinnen und Schüler von fünf Schulen aus der Region ihre Fragen. 408 Kilometer über ihnen stand ihnen Matthias Maurer, Astronaut der ESA, Rede und Antwort.

"Ich heiße Niklas und bin 12. Wird die ISS zu Geburtstagen oder Weihnachten dekoriert? Over", knisterte die erste Frage an ESA-Astronaut Matthias Maurer durch den Äther zur internationalen Raumstation ISS. Schülerinnen und Schüler von fünf Schulen aus der Region Braunschweig-Wolfsburg hatten am 10. Dezember die Gelegenheit über Funk mit der Station in Kontakt zu treten. Der 51-jährige Astronaut stand ihnen in einem knapp 10-minütigen Interview Rede und Antwort.

Im Zuge des DLR_School_Lab konnten das Hoffmann-von-Fallersleben Gymnasium Braunschweig, die IGS Franzsches Feld in Braunschweig, die Realschule Calberlah, das Gymnasium Große Schule in Wolfenbüttel und das Wilhelm-Gymnasium in Braunschweig Fragen sammeln und sie Maurer im Lifestrem zukommen lassen.

Und wie steht es um die Weihnachtsdeko? Einen Tannenbaum gibt es auf der Station, aber mehr könne Maurer erst nach dem Fest und nach seinem Geburtstag im März sagen. "Aber lustige Frage."