Zum Inhalt springen

8 stimmungsvolle Events im Herbst

Das Rittergut Dorstadt bildet das Ambiente für Jazz im Park. (Bildrechte: Sebastian Schollmeyer)

Achtmal Genuss für Gaumen, Ohr und Augen: Auch in diesem Herbst gibt es in der Region einiges zu erleben. Freunde von Jazz, Rock und Pop können sich ebenso freuen wie Blasmusik-Fans. Dazu inspirieren spannende Reportagen und ein Bestseller der Kinder- und Jugendliteratur auf der Bühne. Und am Ende? Klar, ein Absacker auf der Mummegenussmeile.

Diese Herbst-Events 2022 stellen wir vor

Leckere Spezialitäten auf der Mummegenussmeile in Braunschweig

Vom 4. bis zum 6. November wird bei der Mummegenussmeile das Braunschweiger Traditionsgetränk in der Innenstadt gefeiert. Einst bescherte die Mumme den Kaufleuten der damaligen Hansestadt flüssige Geschäfte, heute wird das mittelalterliche Stärkungsmittel in der heimischen Küche zum Würzen verwendet - und übrigens sehr gerne als Souvenir aus der Region verschenkt!  
Besucherinnen und Besucher können nicht nur den dickflüssigen und süßen Malzextrakt in diversen Getränke- und Speise-Variationen testen, sondern können sich auch über einen Verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr freuen. Das genaue Programm der Genussmeile ist derzeit in Planung.

Die Mummegenussmeile in Braunschweig ist ein echtes Herbst-Event
Das Braunschweiger Traditionsgetränk „Doppelte Segelschiff-Mumme" in all seinen Variationen: Auf der Mummegenussmeile lässt sich so einiges entdecken. (Foto: Philipp Ziebart)

Beim Honky Tonk in Gifhorn gibt’s was auf die Ohren

Musikfans und Anhänger gepflegter Kneipenkultur aufgepasst: Das Honky Tonk Festival feiert am 24. September einen Neustart in Gifhorn. Insgesamt sieben Locations – vom Kaufhaus bis zur Rockkneipe – nehmen an dem musikalischen Kneipen-Marathon teil und präsentieren talentierte Musiker verschiedenster Gitarren-Genres. Acoustic Rock, Crossover, Folk – hier ist alles live und handgemacht. Und mit einem kühlen Getränk in der Hand lässt es sich doch prima mitwippen.
 
Weitere Honky Tonks finden am 17. September in Wolfsburg, am 15. Oktober in Braunlage, am 1. Oktober in Braunschweig und Goslar statt.

Folgende Kneipen öffnen von 20 Uhr bis 23.55 Uhr ihre Türen für das Event in Gifhorn:  

Alte Ziege, Braunschweiger Straße 1
Anno Tobak, Lindenstraße 28
Cappu Bistro, Steinweg 4
H1, Steinweg 26
Kaufhaus Schütte, Steinweg 29
Mr. Barman’s, Braunschweiger Straße 15
Rock Bar Flax, Braunschweiger Straße 3a 

Internationales Musikfest Goslar vereint Blasmusik und Natur

Eintauchen in die Welt der Blasinstrumente: Das Internationale Musikfest Goslar findet am 01. September im Kurgastzentrum Braunlage statt. Um 17.30 lädt der Kooperationspartner Nationalpark Harz in seine Ausstellung ein, bevor um 19 Uhr das Open-Air-Konzert „Fanfare for Hope“ der BRASSerie startet.

Auf dem Programm steht unter anderem das Konzert für Alphorn und Orchester von Leopold Mozart (übrigens dem Vater von Wolfgang Amadeus), sowie Auszüge aus der 6. Sinfonie op. 68 Ludwig van Beethovens. Der Veranstalter, die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Internationalen Musikfestes Goslar-Harz e.V., empfiehlt wetterangepasste Kleidung, da das Konzert nur bei sehr schlechtem Wetter nach drinnen verlegt wird.  

Jazz im Park in der Domäne Schickelsheim in Königslutter

Am 18. September öffnet die Domäne Schickelsheim ihre Pforten: Dann geht die Braunschweigische Landschaft e.V. mit dem Open-Air-Festival „Jazz im Park“ in die bereits neunte Runde. Die Besonderheit des Events: Jazz-Musik im Ambiente traditionsreicher Parkanlagen. Hier kommt mit regionaler Kunst, Naturschutz, Geschichte und Kultur alles zusammen.

Auf alle Jazz- und Gartenbegeisterte warten nicht nur bekannte und Newcomer-Jazzgruppen, auch regionale Musiker und Musikschulen bekommen in Königslutter am Elm eine Bühne geboten. Besucherinnen und Besucher können sich auf die Swinging Thunderbirds, das Inna Vysotska Quartett, die New Soul Generation Germany und Jazzkantine-Gründer Jan-Heie Erchinger freuen.

„Woodwalkers“ – Carags Verwandlung in den Peiner Festsälen

Das Stadttheater Peiner Festsäle präsentiert am 11. November die schöne und gleichzeitig sehr spannende Geschichte von Carags Verwandlung. Dann können Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene ab zehn Jahren eintauchen in die Welt des Jungen, der erst seit Kurzem in der Menschenwelt lebt. Denn Carag ist ein Gestaltwandler, ein „Woodwalker“, halb Mensch, halb Berglöwe und wuchs in der Wildnis der Rocky Mountains auf. Erst als er von einem Internat für Woodwalkers erfährt, verspürt er ein Gefühl von Heimat und findet schnell Freunde – darunter eine Eichhörnchen-Wandlerin und ein Bison-Wandler. Gemeinsam stehen sie aber bald vor großen Rätseln und Gefahren für Tier- und Menschenwelt. Die Geschichte basiert auf der sechsteiligen Romanreihe „Woodwalkers“ von Katja Brandis. 

Plakat, welches ein Jungengesicht zeigt.
Die höchst erfolgreiche Geschichte „Woodwalkers" der Autorin Katja Brandis wird in den Peiner Festsälen als Theaterstück aufgeführt. (Foto: Junges Theater Bonn)

Literaturfest Salzgitter: Krimi-Bestseller und Reporter-Legende

Das Literaturfest in Salzgitter wartet in diesem Jahr mit einem Krimi-Giganten und einer Reporter-Legende auf: Vom 2. bis 11. September lädt das Literaturbüro der Stadt zu insgesamt fünf Veranstaltungen in die Kniestedter Kirche in Salzgitter-Bad ein. Den Auftakt machen am 2. September ab 19.30 Uhr Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschl mit einer musikalischen Krimilesung. Hier präsentiert Wolf den 16. Fall seiner Ostfriesenkrimireihe „Ostfriesensturm“ – einer seiner beiden jüngsten Romane.  

Am 3. September liest der begnadete und mit zahlreichen Preisen dekorierte Reporter und Reise-Schriftsteller Andreas Altmann ab 19.30 Uhr aus seinem aktuellen und berührenden Buch „Bloßes Leben. Reportagen“, sowie „Gebrauchsanweisung für das Leben“ und „Gebrauchsanweisung für Heimat“.

Ein stimmgewaltiges Ensemble-Live-Hörspiel erwartet Literatur-Liebhaber am 4. September: ab 18 Uhr führt Christoph Tiemann und das Theater ex libris Bram Stokers „Dracula“ auf. 
Weiter geht es am 10. September ab 20 Uhr mit einer Thekenlesung mit und von der Kleinkunstbühne Salzgitter-Bad. Das Akustik-Duo „mr.crab“ begleitet den Abend musikalisch.  

Mit einem literarisch-musikalischen Nachmittag für die ganze Familie beendet Eva Weiss die Veranstaltungsreihe: Am 11. September ab 15 Uhr präsentiert sie den Klassiker „Die Bremer Stadtmusikanten“. Um die Handlung der Geschichte akustisch zu akzentuieren, bedient sie sich diverser Musikinstrumente, wie etwa der Nasenflöte, der Viola da Gamba oder der Trommel.

Stadtgeschichte und Köstlichkeiten bei der Genussmanufaktour in Wolfenbüttel

Freuen Sie sich auf einen kulinarischen Rundgang in der historischen Altstadt Wolfenbüttels! Die Tourist-Information bietet an fünf verschiedenen Tagen einen unterhaltsamen Stadtbummel mit Besuchen diverser Geschäfte rund um das Thema Genuss an. Vor Ort lernen Teilnehmende nicht nur die Betreiber und ihre jeweilige Philosophie kennen, sondern können auch leckere Schmankerl probieren.  

Zwischen den Stationen erfahren sie zudem eine Menge über die Geschichte der Lessingstadt und bekommen so eine Stadtführung der wirklich speziellen Art, an die auch der Gaumen gute Erinnerungen haben wird. Im Preis sind zudem Einkaufsgutscheine im Wert von drei Euro für jedes besuchtes Geschäft enthalten. Es bleibt also genug Zeit, um den Genuss auch für Zuhause einzutüten.

Mit dem Rad die Geschichte Wolfsburgs entdecken

Bei der Archäologischen Stadtrundfahrt sind alle eingeladen, die die Besiedelungsgeschichte des Wolfsburger Stadtgebiets genauer unter die Lupe nehmen möchten – oder die glauben, dass es hier vor Volkswagen noch keine nennenswerten Aktivitäten gab.  

Bei einer geführten Radtour zu verschiedenen archäologischen Stätten in Wolfsburg begegnen Teilnehmende die von Menschen hinterlassenen Spuren von der Bronzezeit bis ins Mittelalter.   
Ein Fachmann aus der Unteren Denkmalschutzbehörde der Stadt Wolfsburg erklärt, was diese Spuren bedeuten und wie weit die Geschichte in dieser Gegend zurückreicht. Veranstaltet wird die Tour von WMG Wirtschaft und Marketing GmbH in Kooperation mit der Stadt Wolfsburg. 

Radfahrer in Wolfsburg.
Die Stadt Wolfsburg lädt zu einer archäologischen Stadtrundfahrt am Feiertags-Wochenende. (Foto: Janina Snatzke)