Zum Inhalt springen

8 frische Events im Sommer

Besucher des Peiner Weinfestes sitzen mit edlen Tropfen auf dem Historischen Marktplatz Peine. (Bildrechte: PeineMarketing)

Dieser Sommer wird heiß und erfrischend zugleich! Denn: Die Region Braunschweig-Wolfsburg hat ihren Besuchern und Bewohnern jede Menge frische Events zu bieten. Von heißen Rhythmen und renommierten Schauspieldarbietungen über spannende Tennisturniere, windiges Drachensteigen und erfrischende Freibad-Konzerte, bis hin zu weinseligem Beisammensein und Hochkultur ist in Braunschweig, Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg für jeden etwas dabei. Sehen Sie selbst!

Sparkassen Open in Braunschweig

Ein Vierteljahrhundert gibt es das ATP-Turnier beim Braunschweiger THC nun bereits. Seit dem Jahr 2011 heißt das Turnier „Sparkassen Open“. Insgesamt fünfmal wurde es mit der Auszeichnung zum besten Challenger-Turnier der Welt geehrt – davon viermal in Folge in den letzten vier Jahren. Parallel zur zweiten Wimbledonwoche kann man acht Tage Weltklassetennis und zehn Tage Livemusik mit Top-Bands und DJs erleben. Auf der Bühne stehen zum Beispiel der deutsche Pop-Songwriter Johannes Oerding, Newcomerin Lotte und es gibt auch eine Michael Jackson Tribute Show. Auf dem Platz kämpfen Top-Spieler um begehrte Prämien und bei der 20. Auflage des Tennisduells Politik gegen Wirtschaft Entscheider um die Ehre.

Drei Besucherinnen der Sparkassen Open freuen sich über tolle Live-Musik.
Neben spannenden Tennisturnieren bieten die Sparkassen Open tolle Konzerte. (Foto: BSLive_Kerstin_Lautenbach_Hsu)

Kultbahnhof Open Air Festival in Gifhorn

Auch in diesem Jahr wird beim Kultbahnhof Open Air Festival kräftig unter freiem Himmel gefeiert. Noch steht das Line-up nicht ganz fest, doch mit den beiden Headlinern der Festival-Abende holt der KultBahnhof bereits hochkarätige Musiker nach Gifhorn. Am Freitag, den 10. August 2018 kommen beim alljährlichen Blues-Festivals Freunde des Genres auf ihre Kosten. Der international bekannte dänische Blueskünstler Thorbjørn Risager steht mitsamt seiner Band The Black Tornado auf der großen Bühne. Freuen Sie sich auf Bass, Klavier und Schlagzeug, Saxophon und Trompete. Fest steht, dass es beim „Feuerchen und Wässerchen“ am 11.8. ein Wiedersehen mit der Biker-Rockband Brenner geben wird. Neben drei gestandenen Berliner Musikern stehen auch die KultBahnhof-Dozenten Volker Schlag am Bass und Marc Beierstedt an der Gitarre auf der Bühne. Fest steht auch, das Publikum kann sich hier auf eingängige Rocksongs und deutsche Texte zum Mitsingen freuen.

Die in Kopenhagen gegründete Band Thorbjørn Risager & The Black Tornado.
Die in Kopenhagen gegründete Band Thorbjørn Risager & The Black Tornado spielen gerne über Genregrenzen hinaus. Ihr Fokus liegt jedoch auf Rhythm & Blues, Soul und Funk. (Foto: Risager)

Rock am Beckenrand in Wolfshagen im Harz

Das Zweitages-Festival Rock am Beckenrand ist seit dem Jahr 2007 etwas für alle, die es etwas härter mögen. Auf zwei Bühnen heizen bekannte Bands wie Madsen, Sondaschule, Montreal, Chefboss, Liedfett und viele mehr am 24. und 25. August 2018 den Rock-hungrigen Besuchern im Waldfreibad Wolfshagen so richtig ein. Dabei kredenzen sie einen abwechslungsreichen Genre-Mix und energiegeladene Live-Shows. Das Besondere: Eine einzigartige Location mit liebevollem Ambiente, Wasser, einem Beach-Bereich, Liegen und festivaltypischen Spaßfaktoren – eine Essenz aus Badeausflug und Rock-Show.

Jubelndes Publikum während eines Auftritts bei Rock am Beckenrand im Waldfreibad Wolfshagen im Harz.
Diesen Sommer verwandelt sich das Waldfreibad Wolfshagen im Harz bei Rock am Beckenrand wieder zur Bühne. (Foto: Rock am Beckenrand e. V.)

13. Schöninger Drachenfest

Ein farbenprächtiges Treiben und eine steinzeitliche Landschaft erwarten die Besucher rund um das paläon am Sonntag, den 3. Juni 2018. Denn dann heißt es: Willkommen zum bunten 13. Schöninger Drachenfest. Von 10.30 Uhr bis 18 Uhr sind Kinder wie Erwachsene eingeladen, ihre Drachen steigen zu lassen. Ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Rahmenprogramm rundet den Tag im Freien ab. Die Christuskirche Schöningen wird eigens im Rahmen des Drachenfestes am paläon einen Gottesdienst ausrichten (Beginn: 10.30 Uhr). Der Eintritt zum Drachenfest ist frei; das paläon beteiligt sich an diesem Tag mit einer „Pay what you want“-Aktion. Das bedeutet: jeder Besucher zahlt so viel Eintritt, wie er für richtig hält.

Sonne bricht durch die Wolken beim Drachenfest am paläon.
Das Drachenfest am paläon in Schöningen. (Foto: paläonGmbH)

Peiner Weinfest

Seit mittlerweile 14 Jahren wird sich auf dem Historischen Marktplatz Peine mit edlen Tropfen zugeprostet. Auch dieses Jahr machen sich wieder Winzer aus der Pfalz mit ihren großen Lieferwagen voll köstlicher Weine auf den Weg in das über 400 Kilometer entfernte Peine. In hübschen Pavillons haben Besucher dann die Qual der Wahl. Auch einige Weinhändler sind vor Ort und verwandeln den Platz mit dem Brunnen und seinen schönen Bäumen und Fachwerkhäusern in ein lauschiges Weindorf, beziehungsweise das Peiner Weinfest. Von der Bühne erklingt musikalische Untermalung und die Kleinen können eine schöne Zeit im Kinderland verbringen. Neben den Weinen können die Gäste sich auf weitere Spezialitäten wie Flammkuchen, Käse und natürlich auch Bier freuen.  

Besucher des Peiner Weinfestes sitzen mit edlen Tropfen auf dem Historischen Marktplatz Peine.
Gemütliches Beisammensein beim Peiner Weinfest. (Foto: PeineMarketing)

Kultursommer 2018 in Salzgitter

Was haben Howard Carpendale & Maria Voskania, Vicky Leandros, Jethro Tull, Nina Hagen und Gentleman gemeinsam? Sie treten alle – nebst weiteren Acts – beim Kultursommer 2018 am Schloss Salder in Salzgitter auf. Den Start machen am 10. August Howard Carpendale & Maria Voskania. Der Kultursommer ist ein traditionsreiches Event, das vor einer eindrucksvollen Freiluftkulisse etwas für jeden Geschmack bereit hält. Im letzten Jahr zog die Begeisterung auch Gäste aus dem europäischen Ausland zum Kultursommer. 12.000 Besucher erlebten die mitreißenden Veranstaltungen unter freiem Salzgitteraner Sommerhimmel.

Der deutsche Reggae-Musiker Gentleman.
Der deutsche Reggae-Musiker Gentleman wird auch beim Kultursommer 2018 auftreten. (Foto: Buenning)

KulturSommer Wolfenbüttel

Auch in diesem Jahr verzaubert der KulturSommer Wolfenbüttel wieder seine Besucher. Diese dürfen sich auf neun Eintritt-frei-Konzerte auf dem Theatervorplatz freuen. Außerdem auf Inszenierungen im Schlossinnenhof des Nordharzer Städtebundtheaters, für die man Tickets online, telefonisch und bei der Theaterkasse erstehen kann. Von Reggae, südafrikanischen oder kubanischen Rhythmen, Sinti-Jazz, Pop, anatolischen Melodien mit Funk, World und Jazz über Renaissance- und Mittelalter-Rock, Big-Band-Klassiker und Kammerorchester bis hin zu musikalischen Komödien, Operetten und Räuber Hotzenplotz ist für jeden Musikgeschmack etwas Ansprechendes mit dabei.

Viele Besucher sitzen auf Bierzeltgarnituren und blicken auf die Bühne beim KulturSommer Wolfenbüttel vor dem Lessingtheater.
Musik, Speis und Trank beim KulturSommer Wolfenbüttel vor dem Lessingtheater. (Foto: Kulturbüro (Stadt Wolfenbüttel))

Stadtfest 80 Jahre Wolfsburg

Das Jahr 2018 ist ein ganz besonderes Jahr für Wolfsburg, denn es feiert seinen 80. Geburtstag. Besonders feierlich soll es vom 29. Juni bis zum 1. Juli 2018 zugehen. Gemeinsam verwandeln die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) und die Stadt Wolfsburg die Porschestraße drei Tage lang in eine Festmeile. Besucher können sich beim Stadtfest über ein vielfältiges Rahmenprogramm passend zu den Themen Ehrenamt und Digitalisierung freuen – inklusive Konzerte mit Hauptbühne auf dem Rathausplatz und Public Viewing zur Fußball-WM. Na dann: Happy Birthday Wolfsburg!

Anlässlich des 80. Geburtstages von Wolfsburg pustet ein Mädchen mit Partyhut einen Luftballon vor einem Lametta-Hintergrund auf.
Grund zum Feiern: Wolfsburg feiert seinen 80. Geburtstag und lädt zum Stadtfest ein. (Foto: WMG Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH)
Hier finden Sie noch mehr aufregende Events in der Region!
Vorheriger Artikel
Mehr Raum, mehr Zeit – Leben im Kreis Helmstedt
Nächster Artikel
Gelebte Vielfalt – 150 Jahre Evangelische Stiftung Neuerkerode