Zum Inhalt springen

Imagekampagne geht mit Zeitungsanzeigen auch nach Berlin und Leipzig

Braunschweig/Berlin/Leipzig, 2. März 2018. Seit Mitte November letzten Jahres positioniert sich die Region Braunschweig-Wolfsburg als ‚die Region‘, in der für Arbeit und Leben ‚alles da‘ ist. Nun werden die sechs bekannten Motive der Imagekampagne an drei aufeinanderfolgenden Samstagen auch in verschiedenen Tageszeitungen zu sehen sein. Innerhalb der Region sind das die Braunschweiger Zeitung, Aller Zeitung, Peiner Allgemeinen Zeitung, Wolfsburger Allgemeine Zeitung sowie die Goslarsche Zeitung. Die Identifikation der Bürger mit ihrer Heimat sei wichtig, weil der Regionsgedanke in den Köpfen dieser Menschen verankert werden muss. „Vor allem wollen wir mit der Kampagne potenzielle Fachkräfte ansprechen. Deshalb müssen wir verstärkt über die Regionsgrenzen hinausgehen“, sagt Dr. Frank Fabian, Geschäftsführer der Allianz für die Region GmbH. Bisher waren die Plakat-Motive außerhalb der Region in Göttingen, Magdeburg und Hannover zu sehen. Jetzt zeige man mittels Print-Kampagne auch in der Hauptstadt Berlin und in der Universitätsstadt Leipzig Flagge. Noch diesen und nächsten Samstag sind die Motive gezielt in der Berliner Morgenpost und Leipziger Volkszeitung zu sehen.

„Von spitzer Feder bis Spitzensport. Alles da.“ lautet einer der Slogans, der auf die Vorzüge der Region aufmerksam macht. Die Zeitungsanzeige zeigt den deutschen Eishockeyspieler Armin Wurm in der Herzog August Bibliothek. Hier haben Profisport aus Wolfsburg und Wissen aus Wolfenbüttel ihren Stammplatz. Der Verteidiger des Eishockey Erstligisten Grizzlys Wolfsburg verließ vor neun Jahren seine Heimatstadt Füssen und zog in die Volkswagen-Stadt, um ganz oben mitzuspielen. Hier in der Region hat er eine zweite Heimat gefunden. Der Sportler liebt vor allem die Freizeitmöglichkeiten, die Wolfsburg und die Region bieten. Dazu gehören unter anderem das Beachvolleyballspiel im Allerpark oder die rasante Fahrt mit dem Monsterroller vom Wurmberg. Die Region gezielt mit vielen Stärken in allen Lebensbereichen zu positionieren, ist Ziel der Kampagne. Sechs Motive eröffnen dabei neue Perspektiven über ungewöhnliche Kontraste. „Die Wortspiele sind bei vielen Menschen in der Region sehr gut angekommen. Somit haben wir erreicht, was wir uns vorgenommen hatten: Erste Aufmerksamkeit erzeugen und Informationen zu den Schätzen und Stärken unserer Region liefern“, ergänzt Fabian. Die Kampagne verweist auf das neue regionale Webportal, das eine Vielfalt an Informationen, Jobangebote sowie Wissens- und Liebenswertes aus der Region bereit hält.

Armin Wurm, Verteidiger beim Eishockey Erstligisten Grizzlys Wolfsburg, in der Wolfenbütteler Herzog-August-Bibliothek. (Foto: Allianz für die Region GmbH)

Im November 2017 hatte die Geschäftsstelle Regionalmarketing der Allianz für die Region gemeinsam mit den drei kreisfreien Städten Braunschweig, Salzgitter, Wolfsburg, den fünf Landkreise Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine, Wolfenbüttel sowie Vertretern der Sponsoren die Imagekampagne und das regionale Webportal „die-region.de“ vorgestellt. Auf allen Motiven sind reale Bewohner, Unternehmen, Orte oder Landschaften zu sehen. Sie sind authentische Botschafter der Region. Wie sie ihre Heimat sehen und was sie ausmacht, wird auf dem regionalen Webportal erzählt.

Vorheriger Artikel
Neues Regionalportal die-region.de ist online
Nächster Artikel
Kontakt und weiterführende Informationen