Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Biohof Düna - Daniel Wehmeyer

Harzer Tourismusverband e.V. Quelle: Harzer Tourismusverband e.V.

Beschreibung

Daniel Wehmeyer, der schon früh wusste, dass er einmal Bauer werden möchte, führt die Bio-Rinderzucht Harzer Rotes Höhenvieh seit 2002 und bildet seit 2004 als Landwirtschaftsmeister Lehrlinge aus.

Das Rote Höhenvieh der Wehmeyers lebt in sogenannten Mutterkuhherden, d.h. dass die Tiere 10-11 Monate mit der Mutterkuh zusammenleben, ehe sie getrennt werden. Im Sommer grasen die Tiere auf den frischen Harzer Wiesen, den Winter verbringen sie in einer großen und hellen Außenklimastallanlage. Gefüttert werden die Tiere ausschließlich mit kräuterreichem Bergwiesenheu aus dem Oberharz und Grassilage von den Rotklee-Wiesen des Vorharzes. Die Schlachtbullen werden zusätzlich mit hofeigenem Bio-Getreide gefüttert.

Das Fleisch der Rinder zeichnet sich durch eine besonders hohe Qualität aus. Eine kurze Fleischfaserung und ein hoher Muskelfleischanteil machen das Fleisch besonders zart. Ein weiterer qualitätsbestimmender Faktor ist die Reifezeit. Dem Rindfleisch wird 10 Tage Zeit gegeben, um seinen natürlichen Geschmack zu entfalten. 

Mit der Regionalmarke "Typisch Harz" sind folgende Produkte ausgezeichnet:

  • Rindfleisch vom Harzer Roten Höhenvieh
  • Bio-Getreide

Anfahrt

Google Maps