Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Gneisenau Denkmal

Gneisenau Denkmal
Allianz für die Region GmbH Quelle: Allianz für die Region GmbH

Beschreibung

Bekannt geworden ist er durch die im Jahre 1807 für mehrere Monate andauernde Verteidigung Kolbergs, der einzigen Festung, die feindlichen Angriffen standhielt. Dort leistete er als Kommandant der Festung erfolgreichen Widerstand. Die sterblichen Überreste wurden zunächst auf einer Bastion der Festung Posen aufgebahrt. Nach Abklingen der Cholera wurden sie in die Kirche von Wormsdorf (Landkreis Börde) überführt und fanden ihre letzte Ruhe 1841 in Sommerschenburg.

Anfahrt

Google Maps