Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Museum Mechanischer Musikinstrumente und Dom- und Steinmetzmuseum

Museum Mechanischer Musikinstrumente
Allianz für die Region GmbH Quelle: Allianz für die Region GmbH

Beschreibung

Museum Mechanischer Musikinstrumente:

Im Museum Mechanischer Musikinstrumente wird durch eine umfangreiche Sammlung von mechanischen Musikinstrumenten die spannende Entwicklung von der Spieluhr bis zum Plattenspieler dokumentiert. Die Besucher werden bei ihrem Rundgang zurück versetzt in das Paris der 1920er Jahre und erhalten musikalische Einblicke in eine Tanzbar Ende des 19. Jh. und Anfänge von Filmmusik. Das kleinste Instrument misst gerade einmal 1,5 x 1,5 cm – ein enormer Unterschied zu den bis zu  3 x 4 Meter großen Orchestrien, die einst auf Jahrmärkten und in Gaststätten für Unterhaltung sorgten. Und laut kann es werden: alle Instrumente sind voll funktionstüchtig und werden bei einer Führung durch das Haus in Gang gesetzt.

 

Dom- und Steinmetzmuseum:

Die Ausstellung gibt ausführliche Informationen von der Steingewinnung, über Transport und Verarbeitung bis hin zum fertigen Bauwerk. Neben verschiedenen Kapitellen des Kaiserdoms sind unterschiedlichste Modelle, Meister- und Skizzenbücher sowie Werkzeuge zur Steinbearbeitung ausgestellt, womit das Steinmetzhandwerk anschaulich nachvollzogen werden kann. Nachbauten von Transport- und Hebemitteln vermitteln die Arbeitsweisen unter den damals schweren Bedingungen. Auf Grund der traditionellen Verbindung von Steinmetzkunst und Freimaurerei befindet sich in den Räumlichkeiten auch eine Freimaurerloge. Diese Freimaurerloge ist die einzige in Deutschland, die öffentlich besichtigt werden kann.

 

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr

 

Öffentliche Führungen mit Vorführungen (ohne Voranmeldung):

Freitag 15.00 Uhr Samstag und Sonntag 11.30 Uhr und 15.00 Uhr

Anfahrt

Google Maps