Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Nord-Ost-Erlebnisroute Hohenhameln

Evangelische Kirche Hohenhameln

Diese landschaftliche reizvolle ca. 23 km lange Strecke führt Sie vorbei an den besten Ackerböden Deutschlands und bietet Ihnen weite Ausblicke sowie diverse Ausruh- und Rastmöglichkeiten, die zum Verweilen in der schönen Natur einladen.

Allianz für die Region GmbH Quelle: Allianz für die Region GmbH

Bewertung

  • Kondition
    3
  • Erlebnis
    2
  • Landschaft
    4

Tourendetails

  • Schwierigkeitsgrad
    mittel
  • Länge
    23.61 km
  • Dauer
    1.5 h
  • Aufstieg
    68 m
  • Abstieg
    65 m
  • Höchster Punkt
    103 m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Von der ev. Kirche St. Laurentius in Hohenhameln begeben Sie sich auf die Rundroute Richtung Süden nach Soßmar über die Bruchgrabenbrücke nach Adlum. Am Ortseingang befindet sich ein Rast- und Grillplatz mit Spiel- und Grünflächen, auf denen insbesondere Familien mit Kindern aktiv ihre Freizeit gestalten können. Gestärkt und ausgeruht fahren Sie weiter auf der Erlebnisroute in die Ortschaft Hüddessum. Weiter geht es über Machtsum, vorbei an der voll funktionsfähigen Bockwindmühle, bis nach Borsum, wo Sie das Heimatmuseum zu einem Besuch in die Vergangenheit des Ortes einlädt. Auf dem Rückweg nach Hohenhameln passieren Sie die ländliche Siedlung Bründeln und durchqueren die Ortschaft Clauen, von wo aus Sie die Route auf eine ehemalige, stillgelegte Eisenbahnstrecke führt.

 

 

 

Unser gastronomisches Angebot im Peiner Land und unsere Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auf unserer Internetseite www.tourismus-peine.de unter Essen & Trinken und Übernachtungen. Außerdem finden Sie natürlich auch alle weiteren touristischen Angebote dort.

Tipp des Autors

In Hüddessum ist eine barocke Kirche zu bewundern, die im Inneren beeindruckende Kunstwerke aufzeigt, wie beispielsweise das Deckengemälde der Himmelfahrt Mariens.