Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Naturatlas SZ 8: Heerter See

Luftbild Heerter See

Der Heerter See ist Bestandteil des 272 ha großen Naturschutzgebietes "Klärteich III". Als europäisches Vogelschutzgebiet V51 trägt er das Prädikat "Europareservat". 

Tourist-Information Salzgitter Quelle: Tourist-Information Salzgitter

Bewertung

  • Kondition
    2
  • Technik
    1
  • Erlebnis
    5
  • Landschaft
    6

Tourendetails

  • Schwierigkeitsgrad
    leicht
  • Länge
    6.7 km
  • Dauer
    1.5 h
  • Aufstieg
    104 m
  • Abstieg
    23 m
  • Höchster Punkt
    113 m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Beschreibung

Die Röhrichte sind alle gesetzlich geschützte Biotope. Der Heerter See ist ein ehemaliger Erzklärteich, der wegen seines Vogelreichtums unter Naturschutz gestellt wurde. Mit einer Wasserfläche von 120 - 160 ha ist der Heerter See die größte Wasserfläche in Salzgitter und weit darüber hinaus. Im Süden endet der See im Heerter Strauchholz. Nach Norden zur Fuhse sowie nach Osten und Westen wird er durch einen mehr als 20 m hohen Damm begrenzt. Bedingt durch seine Nutzung ist der See extrem Flach und an tiefster Stelle nur etwa 2,5 m tief. Große Uferbereiche sind durch ausgedehnte Schilfröhrichtflächen bewachsen, die zahlreichen Vögeln, aber auch anderen Tieren Lebensraum bieten. Die ehemaligen Schlammflächen zwischen Ufer und Damm sind heute fast vollständig bewachsen. Zahlreiche Gehölze haben begonnen, die Flächen zu erobern. Auffällig sind die ausgedehnten Gebüsche des Sanddorns, der auf dem leicht salzgien Boden sehr gut gedeihen kann. 

Parken

Es stehen zwei kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Einer befindet sich auf der nördlichen Seite des Sees an der Landstraße L670 kurz vor der Ortschaft Salzgitter-Heerte. Der andere Parkplatz befindet sich auf der südlichen Seite des Sees an der Kreisstraße K21.