Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Lost Places

Bild: Nicht ohne Schuld - wird VERSCHOBEN

Fotoausstellung von Hubertus Mahnkopf

Geboren wurde Hubertus Mahnkopf 1956 in Oberhausen/Osterfeld. Aufgewachsen im Landkreis Wolfenbüttel verheiratet, 2 Kinder, 2 Schwiegersöhne, und drei Enkelkinder. Familie, Beruf, Ehrenämter und Sport hatten immer einen festen Platz in seinem Leben.

2013/14 fing er an sich intensiv mit dem fotografieren zu beschäftigen. Workshops, Seminare und Fotografen haben ihn auf diesem Weg begleitet und inspiriert. Fotografie ist für ihn einerseits Entspannung, anderseits Dinge bewusster zu sehen und neu zu betrachten, für die er früher kein Auge hatte. Es ist aber auch eine Leidenschaft und ein Kick. Lost Places : alte, verlassene Gebäude und Orte besucht er besonders gern, bei der Recherche investiert er sehr viel Zeit. Die alten Häuser und ihre Geschichten, die sie erzählen faszinieren ihn. Am liebsten ist er allein in einem Gebäude, eintauchen in die Stille, dem Knistern und Knacken des Gebäudes folgen. Für ihn sind es Augenblicke die eine kleine Geschichte erzählen. Mehr unter Mahnkopf-photo.de

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Donnerstag, 30. April um 18 Uhr im SchmidtTerminal statt.