Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Koyaanisqatsi. Jetzt erst recht.

Ein Projekt von Josef Bäcker und Lukas Pergande
Szene aus: Koyaanisqatsi. Jetzt erst recht.

Brightness und Darkness sind wie Geister auf einem verstaubten Dachboden. Sie sind Eroberer, Harlekine und Drachenbändiger. Sie zaubern und dichten und behaupten im Spiel das große Ganze. Ein Schreibtisch wird zum Segelschiff, ein zerborstener Globus birgt das Geheimnis der Welt. (...)

(...) Sie sind schuldig und unschuldig zugleich. Sie bringen die Schlange aus Eisen in ferne Länder und kämpfen wie einst die Ritter:innen für Ehre und zum Ruhme der gerechten Sache…. Sie sind gänzlich abwesend. Doch nach Ewigkeiten haben wir wieder mal die Luke geöffnet und staunen darüber, dass sie nur für uns spielen. Sie spielen mit dem, was einmal war, was verloren ist und was vielleicht noch einmal wiederkehren kann. Immer und immer wieder. Sie beschwören durch ihr Spiel verklungene und noch hörbare Stimmen, in einer Welt, die aus der Balance geraten ist, so, wie es die Hopi in der Prophezeiung nennen: »Koyaanisqatsi«.

Spielort: Aquarium
Hinweis: Bitte beachten Sie das Schutzkonzept des Staatstheaters, um Sie und andere vor Infektionskrankheiten zu schützen. Alle Informationen rund um Ihren Theaterbesuch und die für den Besuch benötigten Nachweise finden Sie hier

Aquarium (Kleines Haus - Staatstheater Braunschweig)

Magnitorwall 18
38100 Braunschweig

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Veranstalter

Kleines Haus - Staatstheater Braunschweig
Magnitorwall 18
38100 Braunschweig