Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Glückliche Gesichter beim Meet & Greet mit den Grizzlys Wolfsburg

  • Datum: 09.03.2018
Foto von Yvonne-Madelaine Pfeiffer
Yvonne-Madelaine Pfeiffer
Alle Beiträge (2)

Am vergangenen Freitag war es endlich soweit: Gemeinsam mit den Grizzlys haben wir die vier glücklichen Facebook-Fans von Die Region Patrick, Laura, Jeanette und Dominik zum Meet & Greet nach Wolfsburg eingeladen. Auf der Agenda stand ein buntes Programm: Neben einem umfangreichen Blick hinter die Kulissen der Wolfsburger EisArena, warteten ein Liga-Spiel gegen die Augsburger Panther (Spannung und Herzrasen inklusive!) und ein lustiges Fantreffen mit Armin Wurm und Co. auf die vier Grizzly-Fans! Wir hatten alle ganz viel Spaß – aber seht selbst 🙂

Fantreffen mit den Grizzlys Wolfsburg | Die Region

Während der Backstage-Tour in den heiligen Räumlichkeiten der Grizzlys gab uns Sportdirektor Charly Fliegauf einige Einblicke in die Welt der Grizzlys abseits vom Eis. Fazit: Die Eishockey-Montur sieht wuchtiger und schwerer aus als sie ist. Und Achtung: Die Kufen der Schlittschuhe sind wirklich Messerscharf und werden täglich geschliffen. Im Anschluss ging es weiter zu Block 5. Im Spiel gegen die Augsburger Panther war Mitfiebern und Daumen drücken angesagt. Die Grizzlys haben es ganz schön spannend gemacht! Im ersten Drittel gingen die Wolfsburger 1:0 in Führung. Dann drehten die Augsburger im 2. Drittel das Blatt aber vorerst um (1:2). Zum Glück folgte der Ausgleich wenige Minuten später (2:2). Puhhh. Das Spiel ging nach einem torlosen 3. Drittel in die Verlängerung – und erst dann kam das erlösende Siegtor für die Grizzlys. Glückwunsch! Zur Belohnung wurden beim Fantreffen im Anschluss des Spiels nur nette Fragen von unseren Gewinnern gestellt 😉

Wollt ihr mehr zu den Grizzlys erfahren? Hier geht´s zu einem Beitrag über den Grizzly Armin Wurm, den wir für unsere Regionskampagne als Unterstützer gewonnen haben.

0 Kommentare

Kommentieren
Vorheriger Blog
Und es ward Licht! Was LEDs aus Helmstedt so besonders macht
Nächster Blog
Stadionfunk: Licht und Schatten