Zum Inhalt springen

Leben und Arbeiten in der Region: 5 gute Gründe dafür!

 (Bildrechte: Clem Onojeghuo (pexels.com))

1. Schnell da: kurze Wege, gute Anbindung

Eure Zeit ist euch zu lieb und teuer, um sie mit langen Wegen zu verplempern? Dann seid ihr in der Region genau richtig: Kurze Wege sorgen dafür, dass ihr zum Beispiel vom Wohnort Peine bis zur Arbeit am Forschungsflughafen Braunschweig nur 20 Minuten über die A2 braucht. Dasselbe gilt für Braunschweig: Nur 20 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln und ihr seid im Zentrum – egal, von welchem Stadtrand aus ihr startet! Gute Anbindungen an wichtige Autobahnen (A 7 und A 2) verbinden die Städte der Region auch mit den Großstädten des Landes: Hannover, Hamburg und Berlin sind innerhalb von einer bis zwei Stunden gut erreichbar.

2. Mit High Speed unterwegs: Glasfasernetz für alle!

Ihr wollt schnelles Internet? Dann kommt in den Landkreis Wolfenbüttel! Als Vorreiter und Vorbild für Kommunen in ganz Deutschland hat Wolfenbüttel es geschafft, mit einem flächendeckenden Glasfasernetz im gesamten Landkreis VDSL-Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s zur Verfügung zu stellen. Das ist einzigartig in ganz Deutschland! Und es geht innovativ weiter: Demnächst werden Glasfaserleitungen auch direkt in Immobilien verlegt. Übrigens: Auch im Landkreis Helmstedt wird das Glasfasernetz aktuell ausgebaut, um auch hier schnelles Internet für alle bereitzustellen.

In Wolfenbüttel geht es mit Hochgeschwindigkeit über die Datenautobahn. (Foto: Allianz für die Region / Jonas Wölfle)
Nette Kollegen gesucht!
Spitzenbewertungen bei Kununu!

3. Family first: familienfreundlich arbeiten

Ihr habt oder wollt Familie? Dann findet ihr in der Region ein überaus attraktives Umfeld, in dem Vereinbarkeit von Familie und Beruf dazu gehört. Die eck*cellent IT GmbH aus Braunschweig ist zum Beispiel schon seit 20 Jahren als familienfreundliches Unternehmen bekannt und wurde bereits zweimal dafür ausgezeichnet! Seit Sommer 2018 vergibt der Arbeitgeberverband Region Braunschweig e. V. das Siegel „ZUKUNFTGEBER“. Die renommierte Braunschweiger IT-Beratung fme AG ist einer der ersten attraktiven Arbeitgeber, die mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet wurden. Ebenso Sport Thieme. Der Versandhändler ist deutscher Marktführer, Global Player und setzt beim Betriebsklima auf die Wurzeln des Unternehmens: Familie. Was alles dahinter steckt, könnt ihr in unserem Blog nachlesen.  

In vielen Städten sorgen Betriebskindertagesstätten für die Betreuung der Kleinsten ganz in der Nähe des Arbeitsplatzes. In Salzgitter gibt es seit 2008 die erste hauptamtliche Kinderbeauftragte Niedersachsens und der Landkreis Helmstedt unterstützt mit dem Bildungsbüro ebenfalls Familien. In der Südheide ist das Familienbüro für die Stadt und den Landkreis Gifhorn erster Ansprechpartner für Information, Beratung und Vermittlung rund um die Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In Braunschweig springen die Initiativen K.N.U.T. und Pa.U.L.A. kurzfristig bei Betreuungsengpässen ein. Im familienbewussten Peine heißt es „Familie findet Stadt“ und der kinderfreundliche Landkreis Goslar hält für die Kleinen viele spannende Aktivitäten mit „Goslar für Kids“ bereit.

Bei uns sind Familien und Kinder eben überaus willkommen!

(Foto: Bündis für Familie | Stadt Gifhorn)
Nordsee, Bagger? Nein! Strandwolf Wolfenbüttel. (Foto: Lessingstadt Wolfenbüttel | Christian Bierwagen)
Kinderparadies: Die Region ist die passende Heimat für Familien. (Foto: Wito GmbH Peine)

4. Gemeinsam Zukunft gestalten: coole Communitys & Digitalmentoren

Ihr habt Lust auf spannende Events? Dann schaut doch mal im TRAFO Hub in Braunschweig vorbei! In der tollen Location in den Wichmannhallen wird ein kreatives Umfeld geschaffen, in dem es sich prima netzwerken lässt, denn hier sind IT-Experten, Designer, Kreative, junge Unternehmen und alteingesessene Firmen herzlich willkommen, um gemeinsam an digitalen Lösungen zu arbeiten. Und in den Wichmannhallen fand letztens sicher nicht der letzte Hackathon statt.

Regelmäßig veranstaltet borek.digital in Braunschweig die UNICORN Start-up Party (dieses Jahr #3) für Tech-Enthusiasten. In coolen Pitches und mit spannenden Vorträgen erfahrt ihr mehr über die IT- und Start-up-Szene in der Region.

Werdet Teil der Digitalmentoren und gebt euer Wissen weiter! Damit die digitale Zukunft für alle greifbar wird. Und wer ein inspirierendes Umfeld zum Arbeiten sucht, ist bei den verschiedenen Co-Working-Spaces, die in Wolfenbüttel entstehen und in Braunschweig vorhanden sind, gut aufgehoben. Dieser innovative Geist ist übrigens auch in den Gründerzentren und der offenen Hightech-Werkstatt Protohaus deutlich spürbar – hier wird die Zukunft gemacht!

5. Natur oder Nachtleben? Beides!

Ihr liebt die Stadt, wollt aber trotzdem auch unberührte Natur erleben? Dann bietet euch die Region genau das Umfeld, das ihr euch wünscht! In Niedersachsens zweitgrößter Stadt Braunschweig mit der vom studentischen Leben geprägten Szene, lebt es sich urban, aber doch grün. Dafür sorgen die großen Parks, die zum Walken, Skaten, Radfahren und anderen Freiluftvergnügen einladen.

Kopf hoch – Tanzen! Was geht in Braunschweigs Clubszene?
Instagramer Dieser Baran zeigt, was so geht.

Die junge Stadt Wolfsburg, natürlich geprägt von Volkswagen und der imposanten Autostadt, besitzt eins der modernsten Kunstmuseen Deutschlands. Der Allersee mit seinem großen Freizeitangebot von Wakeboard bis Kletterpark ist eins der beliebtesten Naherholungsgebiete der Region. In diese reiht sich auch der Tankumsee im Landkreis Gifhorn ein – hier könnt ihr baden, Wassersport treiben und den Sommer bei zahlreichen Events genießen.

In der größten Flächenstadt Deutschlands, nämlich Salzgitter, gibt es ebenfalls einen See, der alles bietet, was Spaß macht. Und eine weiter Besonderheit gibt es in Salzgitter noch: So viele Stadtteile wie hier, habt ihr sicher noch nie erkunden können! Wer lieber eine kleine, aber feine Stadt bevorzugt oder gar am liebsten dörflich leben möchte, dem sei der Landkreis Peine empfohlen.

Wenn ihr Natur und Kultur erleben, verstehen, bestaunen und genießen möchtet, dann kommt ihr im Naturpark Elm-Lappwald in den Landkreisen Wolfenbüttel und Helmstedt auf eure Kosten. Und wer es noch unberührter möchte, der fährt in unser Mittelgebirge – den Harz. Klettern, Wandern, Mountainbiken im Sommer und im Winter Skifahren und vielleicht sogar einem Hirsch begegnen: Hier ist zwischen mittelalterlicher Geschichte in der Kaiserstadt Goslar und dem höchsten Berg Niedersachsens einfach alles möglich!

Vorheriger Artikel
Die Region: Spielfeld für IT-Visionäre und digitale Pioniere
Nächster Artikel
REZEPTIDEE 6:Handkäse mit Musik