Zum Inhalt springen

Berauschendes Bewegtbild – acht charmante Kinos in der Region

Rote Vörhänge und rote Plüschsitze im Kinosaal des Universum Filmtheaters in Braunschweig.  (Bildrechte: Dennis Kornejew)

Schwerer Samt, herrlich duftendes Popcorn – gleich geht es los! „Spannung ist Kaugummi fürs Gehirn“, befand der große Filmregisseur Alfred Hitchcock einst. Und recht hat er. Die cineastische Kultur ist glücklicherweise auch hervorragend in der Region Braunschweig-Wolfsburg etabliert. Hier gibt es neben großen Kinos auch zahlreiche kleinere Traditionskinos. Manche von ihnen prägen bereits seit über hundert Jahren das Stadtbild – nostalgische Atmosphäre mit weniger Sitzen und zusätzlich alternativen Filmen inklusive. Engagiert ermöglichen die Initiatoren Kinospaß für die ganze Familie – mit einer tiefen Liebe für das Medium Film und dem inneren Antrieb, uns ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten. Lehnen Sie sich zurück und lernen Sie acht charmante Kinos in Braunschweig, Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg kennen.

Universum Filmtheater in Braunschweig

Wer schon einmal im Universum Filmtheater war, weiß, hier lässt sich ein anspruchsvolles, alternatives Kinoprogramm in charmantem Ambiente genießen. Über ein halbes Jahrhundert umfasst die Geschichte des Kinos. Ihren Anfang nahm sie damals im Sommer 1953. Im Jahr 2018 wurde das Universum Filmtheater übrigens mit dem Kinoprogrammpreis der „nordmedia“ ausgezeichnet – für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogramms 2017 in der Kategorie gewerbliche Filmtheater. Seit seiner Eröffnung im September 2009 – nachdem das Kino ein paar Jahre geschlossen war – wurde es regelmäßig für sein herausragendes Programm ausgezeichnet. Neben alternativen Kinofilmen gehören Dokumentarfilme und Kurzfilme zum Programm. Auch Formate wie die alljährlichen niedersächsischen Schulkinowochen zur Stärkung der Film- und Medienkompetenz von Schülern findet im Universum statt. Für Genießer gibt es übrigens bequeme Plüschsessel und das dazugehörige Bistro „Abspann“ im 1. Stock. Entdecken auch Sie die Weiten des Universums!

Universum Kinobetriebs GmbH
Neue Straße 8
38100 Braunschweig
0531 - 70221550
info@universum-filmtheater.de

 

Porträt von Volker Kufahl. (Bildrechte: Volker Kufahl)

„Das Universum Filmtheater ist so, wie ich mir als Filmliebhaber ein Kino immer gewünscht habe: Ein Kino mit Haltung und Anspruch, persönlich, freundlich und komfortabel, mit einer vielfältigen Filmauswahl von hoher Qualität. Ein Kulturort!“

Volker Kufahl | Geschäftsführer

Kinocenter Gifhorn

Auch Gifhorn hat ein gemütliches Kino zu bieten – das Kinocenter Gifhorn. Dort halten drei Kinos spannende und mitreißende Film bereit. Kino 1 ist verhältnismäßig eines der größeren. Es verfügt bei 150 bequemen Kinosesseln über eine 30 Quadratmeter große Leinwand. Kino 2 bietet charmante 67 Plätze und eine 20 Quadratmeter große Leinwand. Kino 3 ist besonders gemütlich: hier haben 30 Zuschauer Platz und können Filme auf einer 10 Quadratmeter großen Leinwand genießen. Für Schulklassen hält das Kino übrigens ein ganz besonders Angebot bereit: In Absprache können Klassen als Unterrichtsergänzung auch außerhalb der regulären Spielzeiten am Vormittag Sondervorstellungen aktueller Filme sehen. Auf der Webseite heißt es auch: „Auch von der Klasse selbst gedrehte Kurzfilme/Filme können in kinoähnlicher Qualität auf die Leinwand gebracht werden.“ Kino zum Anfassen also! Eine weitere Besonderheit: einmal im Monat freuen sich Besucher über das Programm „Kino(t)räume für Frauen“ – ein Angebot in Kooperation mit dem Gifhorner Frauenzentrum. Zudem bietet das Kinocenter Gifhorn 2018 und 2019 das Programm „Kirchen & Kino“. Jenes präsentiert Filme mit Motiven wie Liebe, Vertrauen, Hoffnung und Treue, aber auch Leiden, Sterben, Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung und damit Kernthemen des christlichen Glaubens und Sujets großen Kinos gleichermaßen. Zwei der Kinosäle bieten auch 3D-Filme an.

Kinocenter Gifhorn
Steinweg 34
38518 Gifhorn
05371 - 95848
info@kinocenter-gifhorn.de

Kino Goslarer Theater

Das niedliche Kino Goslarer Theater besitzt allein durch seine Fachwerkfassade schon einen ganz besonderen Charme. Gegründet wurde das Traditionskino bereits im frühen zwanzigsten Jahrhundert, genauer, im Jahr 1910. Heute finden Cineasten das über hundert Jahre alte Kino mit vier Kinosälen zentral gelegen in der hübschen Goslarer Altstadt. In der Vergangenheit glänzte es neben einem aktuellen und auch alternativen Kinoprogramm auch durch besondere Angebote wie zum Beispiel das „Queerkino“, Lesungen, Vorträge oder auch das Programm „Schnullerkino“ – Kino für die Allerjüngsten. Entdecken Sie ausgesuchte Filme in einem urgemütlichen Urgestein-Kino für die gesamte Familie!

Kino Goslarer Theater
Breite Str. 86
38640 Goslar
05321 - 2855
goslar@cineplex.de

Kammerlichtspiele Königslutter

Wow – die Kammerlichtspiele Königslutter im Landkreis Helmstedt blicken bereits auf ein fast 100-jähriges Bestehen zurück. Kein Wunder also, dass das Motto „Tradition und Moderne, großes Kino seit 1921“ lautet. Die 100 scheint für das Kultkino eine Glückszahl zu sein: Im Jahr 2018 wurde es bei der Aktion von „moviepilot“ nämlich unter die 100 beliebtesten Kino Deutschlands gewählt. Neben 132 Sitzen bietet der Kinosaal eine 18 Quadratmeter große Leinwand. Das Programm umfasst aktuelle und auch alternative Filme sowie solche für Kinder und Jugendliche. Inzwischen bieten die Kammerlichtspiele auch 3D-Kino an und Schulklassen haben die Möglichkeit, sich wegen Sonder- oder Schulvorstellungen zu melden. Übrigens haben wir es hier mit einem Familienbetrieb zutun. Geschäftsführer und Inhaber ist Joachim Pesenecker; Sohn Sascha Pesenecker ist Mitbetreiber. Lassen auch Sie sich in den Kammerlichtspielen erleuchten!

Kammerlichtspiele Königslutter
Braunschweiger Straße 36
38154 Königslutter
05353 - 2273
info@kammerlichtspiele.com

Porträt von Sascha Pesenecker aus Königslutter. (Bildrechte: Sascha Pesenecker)

„Stimmen die Qualität des angebotenen Filmprogramms und der Service, wird sich das Kino auch weiterhin als kultureller Treffpunkt behaupten können.“

Kino Peine

Das charmante Kino Peine setzt sich aus dem Astoria Kino Peine und dem Urania Kino zusammen, wobei letzteres zurzeit geschlossen ist. Das Astoria Kino ist bereits um 50 Jahre alt und der gleichnamige Saal verfügt über 305 Sitzplätze. Der charmante Saal namens Alpha Kino bietet zudem 48 Zuschauern Platz. Vom Blockbuster bis zum Kinderfilm reicht das Programm des Familienkinos mit Flair. Übrigens können Zuschauer ausgewählte Filme inzwischen sogar in 3D genießen. Normalweise werden unter der Woche zwei Vorstellungen pro Tag gespielt – eine am Nachmittag und eine am Abend. Am Wochenende erwarten die Zuschauer dann jeweils drei Vorstellungen pro Tag. Dann kann das Wochenende ja kommen!

Astoria Kino Peine
Hagenmarkt 13
31224 Peine
05171 - 7699351
kino-peine@gmx.de

Cinema in Salzgitter-Bad

Das Cinema in Salzgitter-Bad hat bereits viele Höhen und Tiefen durchlebt, doch nie den Mut verloren. Immerhin ist es als Bürgerkino manches Mal eine ganz schöne Herausforderung, neben den großen Kinos zu überleben. Dabei bieten die kleinen Kinos doch ihren ganz eigenen Charme. So auch das Cinema – das den Titel Bürgerkino im wahrsten Sinne verdient. Denn der Pool aus Kassierern und Vorführern setzt sich seither aus ehrenamtlichen Schülern, Auszubildenden und Studierenden zusammen. Wie andere Kinos der Region beteiligt sich auch das Cinema jedes Jahr im Frühjahr an der unterrichtsergänzenden und -begleitenden Filmvorstellungen der Schulkino-Wochen Niedersachsen. Es wurde übrigens schon mehrfach ausgezeichnet: Seit 1999 hat es für die Programmreihe „Der besondere Film“ jedes Jahr aufs Neue den Jahresfilmprogrammpreis der Medienförderungsgesellschaft „nordmedia“ der Bundesländer Niedersachsen und Bremen gewonnen. Neugierig geworden? Dann schauen Sie doch mal vorbei!

Cinema Salzgitter-Bad GmbH
Am Pfingstanger 8
38259 Salzgitter
05341 - 38481
cinemasalzgitter@gmx.de

Porträt von Claus Griesbach.  (Bildrechte: Claus Griesbach)

„Unser Kinoprogramm enthält im Wesentlichen Arthousefilme, also bewusst abseits der Blockbuster-Szene, denn wir wollen neben einem Freizeitangebot auch ein Kulturangebot bieten.“

Claus Griesbach | Geschäftsführer

Filmpalast Wolfenbüttel

Ob 2D- oder 3D-Filmliebhaber – der charmante Filmpalast Wolfenbüttel hält für beide Fans großes Kino bereit. Kino 1 ist mit 220 Plätzen und einer Leinwand von 56 Quadratmetern sozusagen der Blockbuster unter den Kinosälen. Da es sich im Erdgeschoss befindet, ist es auch für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte leicht erreichbar. Kino 2 ist mit 147 Plätzen und einer Leinwand von 38 Quadratmetern das mittelgroße Kino. Das ebenso kleine wie feine Kino 3 bietet schließlich Platz für 40 Freunde der guten Unterhaltung. Dieser Saal ist wie Saal 1 für Gehbehinderte ohne Probleme erreichbar, da Besucher lediglich eine Treppenstufe überwinden müssen. In Kino 3 erwarten die Zuschauer auf einer 13 Quadratmeter großen Leinwand hauptsächlich alternativere Filme. Zudem werden dorthin einige viel besuchte Filme aus Kino 1 und 2 nach mehreren Wochen ausgelagert. Der Filmpalast Wolfenbüttel hält übrigens auch eine kostenlose App bereits. Diese bietet eine Übersicht über das aktuelle Filmprogramm, man kann Tickets reservieren oder kaufen. Zusätzlich gibt es zu den dargebotenen Filmen Trailer und weiterführende Infos. Bravo: Auch der Filmpalast Wolfenbüttel rangiert laut der Umfrage von „moviepilot“ aus 2018 unter den 100 beliebtesten Kinos in Deutschland.  

Filmpalast Wolfenbüttel
Lange Straße 5
38300 Wolfenbüttel
05331 - 1245
kino@filmpalast-wf.de

Delphin-Palast Wolfsburg

Sie möchten vor Begeisterung singen wie ein Delfin? Vielleicht gelingt Ihnen das nach einem Besuch des Delphin-Palast Wolfsburg – dem ältesten Kino der Stadt. Bereits seit 1953 bereichert es die (Innen-)Stadt. Inzwischen präsentiert es in drei Kinosälen aktuelle Blockbuster und ausgewählte Filme in 2D und 3D. Auswahl und Atmosphäre kommen offenbar an, denn 2018 wurde das Kino bei der Umfrage von moviepilot bereits zum zweiten Mal unter die Top 100 Lieblingskinos in Deutschland gewählt. Das könnte unter anderem daran liegen, dass sich das Kino auf die Fahne geschrieben hat, keine Werbung zu zeigen, stets ohne Pause zu spielen und auf einen Überlängen-Aufschlag zu verzichten. Auch Formate wie die regelmäßige Horror-Nacht – jeden Freitag den 13. – treffen den Nerv der Zeit. Seit jeher bietet das Kino neben den regulären Filmvorstellungen auch Kleinkunstabende und Kabarett.

Delphin-Palast Wolfsburg
Porschestraße 39
38440 Wolfsburg
05361 – 3070507
kontakt@delphin-palast.de

Vorheriger Artikel
Volksbank BraWo wird Sponsor des Regionalmarketings der Allianz für die Region GmbH
Nächster Artikel
"SMART Region - WIR gestalten den digitalen Wandel": Regionalkonferenz in Braunschweig