Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Bördetour mit offenen Grenzen

Blick auf Adenstedt

Wir starten in Adenstedt und fahren über Mölme, Hoheneggelsen, an Steinbrück vorbei und weiter durch Gadenstedt, Groß Ilsede, Ölsburg, Groß Bülten und durch den Lahwald zurück nach Adenstedt. 

Allianz für die Region GmbH Quelle: Allianz für die Region GmbH

Bewertung

  • Kondition
    3
  • Erlebnis
    4
  • Landschaft
    4

Tourendetails

  • Schwierigkeitsgrad
    mittel
  • Länge
    19.95 km
  • Dauer
    6.5 h
  • Aufstieg
    68 m
  • Abstieg
    95 m
  • Höchster Punkt
    101 m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Fahrradtour am Odinshain in Adenstedt. An der Kreuzung biegen wir nach rechts ab in die "Lindenstraße" und folgen dieser bis wir auf die "Große Straße" treffen. Hier biegen wir nach links ab und die nächste Möglichkeit nach rechts. Wir folgen der "Maschstraße", vorbei an der Alten Sattlerei und biegen dann nach links auf den Driftplatz ab. Wir folgen der Straße und überqueren nun die Dreschereistraße, um dann nach links abzubiegen in Richtung Nordwesten. Wir fahre durch die Felder und biegen kurz vor dem Auebach nach rechts ab und nach weiteren 500m biegen wir nach links ab, parallel zum Auebach. Wir folgen dem Weg in Richtung L477. Hier biegen wir nach links ab und folgen dieser durch Mölme hindurch und erreichen dann Hoheneggelsen. Wir folgen der "Oedelumer Straße" und biegen an der zweiten Kreuzung in die Straße "Kniepenburg" und gelangen so auf die Hauptstraße. Wir biegen nach links ab und folgen der Straße durch das ganze Dorf sowie an den Feldern vorbei bis wir in Steinbrück ankommen. Hinter der Zuckerfabrig Groß Lafferde biegen wir nach links in den Fuhsetal. An der nächsten Kreuzung biegen wir links ab, entlang der Zuckerfabrik und die nächste Gelegenheit rechts. Nun fahren wir geradeaus, entlang der Felder und bei der zweiten Möglichkeit nach rechts und dann wieder nach links. Wir folgen diesem Weg solange bis wir in Gadenstedt ankommen. Dort folgen wir dem "Steinbrücker Weg" und biegen an der nächsten Kreuzung nach rechts auf die Straße "Am Breiten Tor" ab.  Hinter der Außenstelle Gadenstedt biegen wir nach links in die Straße "Am Thie" und biegen nach 150m nach links auf "Junkernberg" ab. Wir folgen dieser Straße, fahren weiter auf "Am Geierberg" und weiter auf "Landwehr". Dabei fahren wir entlang des Bolzberg und treffe nun auf das Hüttengelände.  Wir überqueren dieses und sobald wir auf der Straße "Ilseder Hütte" treffen, biegen wir nach rechts ab und an der Haupstraße biegen wir nach links ab und folgen der Straße. Wir fahren am Naturspielplatz Schillerpark vorbei und biegen auf dieser Höhe nach rechts in die "Schäferstraße" ein.  Wir radeln auf dieser Straße am Festplatz vorbei und biegen dann nach links ab in die "Hostmannstraße", als nächstes rechts in die Burgstraße und dann nach links auf die Straße "Vor dem Tagebau". Wir fahren an einem Waldstück entlang. Hinter dem Sportplatz Groß Bülten biegen wir nach links ab und folgen der Straße bis wir auf die "Solschener Straße" treffen, dieser folgen wir entlang des Bergbauparks und biegen anschließend nach rechts auf die "Gerhard-Lukas-Straße" ab. An dem Kreisel folgen wir der Straße "Veilchenhöhe" und folgen dieser bis zum Lahwald. Wir radeln auf dem Weg geradeaus in den Wald hinein. Sobald der Weg sich teilt, halten wir uns rechts und folgen dem Weg eine Weile. Bei der nächsten Möglichkeit biegen wir nach rechts ab und die darauffolgende nach links. Nun geht es nur noch geradeaus, bis wir wieder auf das Odinshain treffen. 

 

 

 

Unser gastronomisches Angebot im Peiner Land und unsere Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auf unserer Internetseite www.tourismus-peine.de unter Essen & Trinken und Übernachtungen. Außerdem finden Sie natürlich auch alle weiteren touristischen Angebote dort.

Tipp des Autors

Im Wald Bolzberg kann man eine felsige Steinwand, den Steinbruch, betrachten.