Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Elmkreisel - Die schönsten Trails

Auffahrt zum Drachenberg

Diese Trail-Tour durch den gesamten Elm ist schon eine gewisse Herausforderung an Fahrtechnik und Kondition.

Allianz für die Region GmbH Quelle: Allianz für die Region GmbH

Bewertung

  • Kondition
    6
  • Technik
    4
  • Erlebnis
    6
  • Landschaft
    6

Tourendetails

  • Schwierigkeitsgrad
    schwer
  • Länge
    74.1 km
  • Dauer
    7 h
  • Aufstieg
    133 m
  • Abstieg
    960 m
  • Höchster Punkt
    321 m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Beschreibung

Schöningen – Waldfrieden – Schunterquelle – Osterberg – Königslutter am Elm – Drachenberg – Lucklum – Eilumer Horn – Ampleber Kuhlen – Tetzelstein – Watzumer Häuschen – Elmsburg – Goldener Hirsch – Schöningen

Alle interessanten Trails in einem Rundkurs vereint, dazu noch die höchsten Gipfel eingebunden und nicht zu vergessen, die kulturellen Highlights auf der Tour.Der Elmkreisel verspricht Euch, eine tagesfüllende und interessante Tour zu werden.

Anfahrt

Die Anfahrt könnt ihr auf dem nachfolgenden Link ganz einfach planen:

Anfahrt planen

Wegbeschreibung

Start dieser Tour ist in Schöningen auf dem Burgplatz.

Durch Schloss und Volkspark führt die erste Etappe hinauf in den Elm zum Singplatz, wo die Trailpassage hinunter zum Waldfrieden beginnt. Ein kurzer Anstieg zur Goldquellenhütte folgt und schon ist man wieder im Flow. Der Trail endet oberhalb von Warberg. Im weiteren Verlauf der Tour über die Schunterquelle in Richtung Osterberg folgen weitere kurze Trails.

Am Osterberg angekommen, startet die lange Abfahrt hinab ins Luttertal. Der Trail beginnt am Osterspring und verläuft vorbei am Langeleber Pfahl und Lutterspring nach Königslutter am Elm.

Nach einem weiteren kurzen Trail am Elmrand folgt der lange Anstieg hinauf zum Drachenberg (313 m). Zuerst auf Schotter und dann auf einem schmalen Pfad wird er dritthöchste Gipfel des Elms erklommen.

Belohnt wird die Anstrengung mit dem Trail in Richtung Reitlingstal und der Abfahrt an den Grenzsteinen entlang zum Rittergut Lucklum.

Nach einer ausgiebigen Pause auf dem Rittergut heißt es jetzt, die höchste Erhebung des Elms, das Eilumer Horn mit 323 m, in Angriff zu nehmen. Ist das Gipfelkreuz nach der anstrengenden Auffahrt erreicht, darf der Eintrag ins Gipfelbuch nicht vergessen werden.

Es folgt eine Traileinlage zu den Ampleber Kuhlen die dann später bis an den südlichen Elmrand führt. Hier kann man den Blick ins Harzvorland schweifen lassen, bevor dann der lange Anstieg zum Tetzelstein zu bewältigen ist.

Vom Tetzelstein aus verläuft die Strecke wieder an den südlichen Elmrand und ist bis zum Watzumer Häuschen mit mehreren interessanten Trails gespickt.

Am Watzumer Häuschen beginnt nun der Endspurt der Tour. Die letzten Kilometer bieten Trail- und Schotterpassagen im ständigen Wechsel. Köthenhütte, Bödner Teich, 5-kantiger Stein und Haukhütte sind markante Punkte auf dem Weg zurück nach Schöningen.

Zwischendurch stehen noch die Hügelgräber, die Elmsburg und der Goldene Hirsch auf dem Besichtigungsprogramm, bevor die letzte Trailabfahrt zum Elmhaus beginnt.

Eher gemütlich wird dann das letzte Stück der Tour zum Burgplatz in Schöningen zurückgelegt.

Parken

Kostenfreie sowie auch behindertengerechte Parkplätze stehen ausreichend direkt am Rathaus zur Verfügung.

http://www.meinestadt.de/schoeningen/stadtplan/parkplaetze/burgplatz

Sicherheitshinweise

Die Tour beinhaltet auch unbefestigte Wege, sogenannte Single-Trails, deshalb ist eine gute Fahrtechnik erforderlich.

Besonders beim Fahren im Wald ist besondere Vorsicht geboten, denn die Wege können durch Witterungeeinflüsse (Sturm, Regen…) nicht immer in einem einwandfreien Zustand sein.

Die Situation muss vom Fahrer richtig eingeschätzt werden.

Ein positives Miteinander auf den Wegen im Naturpark.

Im Naturpark Elm-Lappwald treffen verschiedene Interessen aufeinander. Das sind erst einmal die forstwirtschaftlichen Aufgaben, dann die Anforderungen aus Jagd und Naturschutz sowie die Wünsche der Freizeit- und Erholungssuchenden.

Alles miteinander zu vereinbaren, ist eine große Herausforderung, bei gegenseitiger Rücksichtnahme aber durchaus machbar.

Deshalb lasst uns gemeinsam rücksichtsvoll Freude haben!

Seid achtsam beim Kreuzen und Überholen von Wanderern.

Schont, was ihr selber genießt: intakte Natur, Tiere, Pflanzen und Euer gutes Image.

Bremst nicht mit blockierenden Rädern.

Hinterlasst keinen Abfall und keine Spuren.

Fahrt mit angemessener Geschwindigkeit.

Befahrt bei Feuchtigkeit und Regen keine durchgeweichten Trails.

Verlasst den Wald bei Einbruch der Dunkelheit.

Tragt Verantwortung.

Sollten Euch Schäden oder Verschmutzungen auffallen, können diese den Verantwortlichen im Naturpark Elm-Lappwald gemeldet werden.

Ebenfalls hab ihr die Möglichkeit, den Verantwortlichen auch gerne positives Feedback oder Anregungen zu übersenden.

Mail:  np-elm-lappwald@lk-wf.de

Telefon:  05331 84463

Tipp des Autors

Sehenswertes auf der Tour

  • Schunterquelle
  • Lutterspring
  • Kaiserdom in Königslutter am Elm
  • Museum Mechanischer Musikinstrumente
  • Kaiser Lothar Linde
  • Rittergut Lucklum
  • Erlebnissteinbruch Markmorgen
  • Eilumer Horn
  • Ampleber Kuhlen
  • Tetzelstein und Tetzel-Denkmal
  • Hügelgräber
  • Elmsburg
  • Goldener Hirsch

Die angegebene Fahrzeit bezieht sich ausschließlich auf die Fahrt. Daher solltet ihr mehr Zeit einplanen, um alle Sehenswürdigkeiten ausgiebig erkunden zu können.