Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Rundtour Goslar - nördliches Harzvorland - Goslar

Harzer Tourismusverband e.V. Quelle: Harzer Tourismusverband e.V.

Bewertung

  • Kondition
    3
  • Technik
    2
  • Erlebnis
    4
  • Landschaft
    4

Tourendetails

  • Schwierigkeitsgrad
    mittel
  • Länge
    34.4 km
  • Dauer
    2.5 h
  • Aufstieg
    150 m
  • Abstieg
    359 m
  • Höchster Punkt
    271 m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Beschreibung

Diese ca. 37 Kilometer lange Rundtour führt Sie von Goslar durch das nördliche Harzvorland. Ausgehend vom Kulturkraftwerk in Goslar führt Sie diese Tour durch die Orte Jerstedt, Dörnten, Heißum, Klein Döhren, Groß Döhren, Weddingen, Immenrode und durch die historische Goslarer Altstadt zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Wegbeschreibung

Die Route startet am Kulturkraftwerk und führt zunächst auf der Hildesheimer Straße Richtung Norden. Zwischen Friedhof und Kleingärten biegen Sie links ab und folgen dem Weg unter der Bahnunterführung zum Gut Riechenberg, einer kleinen Häuseransammlung. Sie queren die Straße Gut Riechenberg und gelangen über die Feldmark am Mühlenteich vorbei. Nehmen Sie den nächsten Abzweig nach links und biegen gleich wieder rechts auf den Jerstedter Weg ab. In Jerstedt eingetroffen, wechseln Sie nach links auf die Bielsteinstraße und bleiben auf ihr bis zum Ende. Rechts abbiegend geht es, vorbei am „Niedersachsenkrug“, in die Straße Am Unteren Dorfbach, in deren Verlängerung Sie auf die Straße Am Oberen Dorfbach treffen. Von dieser zweigt links die Meiergasse ab, auf der Sie die B 6 unterqueren. Nun folgen Sie nach links der Straße Im Klei und dem weiteren Verlauf des Weges, an der Biogasanlage vorüber. So gelangen Sie nach Dörnten und biegen hier nach links in Die neue Reihe ein. Am Ende der Bebauung wenden Sie sich nach rechts in Richtung Sportplätze und bleiben auf der Kreisstraße 3 bis zur Kunigunder Straße. Beim Verlassen des Ortes halten Sie sich links und nutzen den vor Ihnen liegenden ausgebauten Fahrweg bis zu einer kleinen Baumgruppe in Höhe der Ortschaft Heißum. Sie biegen rechts ab und fahren solange, bis Sie die Neue Straße erreichen, auf der es nach links weitergeht. Schon nach kurzer Distanz lenken Sie ihr Rad nach rechts in die Siedlerstraße. An ihrem Ende zweigt der Wanneweg links ab. Auf ihm kommen Sie zur Kreisstraße 2 (Dörntener Straße). Sie biegen in diese links ein und bleiben dort bis zur Neuen Straße, auf der die Route nach rechts verläuft. An der folgenden Einmündung geht es links auf den Gartenweg und an der nächsten Gabelung abermals links. Sie überqueren die Schienen. An der Straße Zur Mergelkuhle wechseln Sie halblinks auf den Feldweg, der Sie in einer lang gezogenen Rechtskurve am Oberen Sölenteich vorbeiführt und durch den Wald nach Groß Döhren bringt. In Groß Döhren biegen Sie rechts in die Brinkstraße ein und radeln diese ganz durch. Dann halten Sie sich links und gelangen über die Straße Am Hellebach und die Bachstraße zur Landesstraße 510. Durch die Ortsmitte geht es in südlicher Richtung. Anschließend erreichen Sie über die halblinks abzweigende Durnidistraße den Kirchkamp, in welchen Sie rechts einbiegen und die Dorfwiese von Klein Döhren bestaunen können. Auf der Burgstraße kommen Sie an die Kreuzung Am Sportplatz, fahren nach rechts in Richtung Wald und dann an dessen Rand entlang wieder zur L 510. Diese nutzen Sie ein kurzes Stück bis zum nächsten links abzweigenden Feldweg. Auf ihm geht es über die Felder bis zum Anfang des Ortes Weddingen, wo Sie in Die Wanne einbiegen. Über die Armelahstraße rollen Sie durch die Dorfmitte Richtung Bundesstraße B 82. Dem Radweg Richtung Goslar folgend, geht es durch Immenrode und an der Mühlenbergsiedlung vorbei. Vor der Ampelkreuzung biegen Sie links nach Gut Ohlhof ein, überqueren anschließend die Kreisstraße 1 und gelangen zum Stadtteil Ohlhof. Hier halten Sie sich rechts, am Siedlungsrand entlang, parallel zur B 82 und fahren auf der Immenröder Straße bis nach Goslar. Nach Passieren des Breiten Tores befinden Sie sich direkt in der historischen Altstadt. Hier lohnen sich auch kleine Abstecher zum Museumsufer oder zur Kaiserpfalz. Sie steuern nun den Marktplatz an und fahren weiter zur Marktstraße. Über die Bäringer und die Astfelder Straße sowie die Von-Garßen-Straße kehren Sie zum Ausgangspunkt der Strecke zurück.