Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Salzgitter Wanderweg Nr. 17

Startschild Wanderweg 17

Der Wanderweg Nr. 17 führt durch historisches Bergbaugebiet und führt am Gelände der aufgelösten Bartelszeche und des Reihersees als ehemaligem Klärteich vorbei.

Tourist-Information Salzgitter Quelle: Tourist-Information Salzgitter

Bewertung

  • Kondition
    4
  • Erlebnis
    4
  • Landschaft
    4

Tourendetails

  • Schwierigkeitsgrad
    mittel
  • Länge
    4.52 km
  • Dauer
    1.5 h
  • Aufstieg
    145 m
  • Abstieg
    114 m
  • Höchster Punkt
    259 m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Beschreibung

Der Salzgitter Höhenzug hat eine besondere Relevanz für die Bergbaugeschichte. Von den ehemaligen Bergwerken und Tagebauen ist aber heutzutage nichts mehr zu sehen. Dennoch haben die Eingriffe in die Natur von damals einige Spuren hinterlassen, die es auch aktuell noch zu entdecken gilt. Auf dem Rundwanderweg Nr. 17 sind das Gelände der ehemaligen Bartelszeche und der ehemalige Klärteich (heute Reihersee) solche Spuren, die das Gelände prägen. Der Reihersee bietet dabei mit seiner speziellen Wasserzusammensetzung einen guten Platz für besondere Pflanzen. Der Wanderweg Nr. 17 ist zunächst auf einem breiten Forstweg gut zu begehen. Der Aufstieg zum Kammweg ist allerdings nach Regengüssen sehr morastig und eine Herausforderung. Auch der Abstieg später vom Reihersee aus zurück zum Forstweg war im Sommer 2021 wegen Baumfällaktionen nicht ganz einfach. Wer mag, kann vor dem Abstieg noch einen kurzen Abstecher rechts zum Ufer des Reihersees machen.

Anfahrt

Von Norden über die A39 bis Salzgitter-Lebenstedt SÜD/Salder, von Süden über die B6 oder B248 bis Salzgitter-Bad SÜD. Von beiden Richtungen her jeweils auf die Nord-Süd-Straße fahren und im Stadtteil Gebhardshagen über die Straße "Vor der Burg" einfahren. Gleich die erste Straße links nehmen. Die Gustedter Straße führt dann direkt zum Ortsausgang, wo das Waldschwimmbad auf der rechten Seite liegt.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht es die Straße entlang unter der Unterführung der ehemaligen Bahntrasse hindurch. Dahinter steht ein kleines Schutzhäuschen eines Energieversorgers und gleich dahinter geht der Weg links in den Wald hinein. Man bleibt jetzt auf dem gut begehbaren Hauptweg im Buchenwald immer geradeaus. Kurz darauf geht ein Weg links ab, auf dem man später wieder zurück kommt. Der Hauptweg selbst führt aber immer geradeaus bis man nach 1,5 km eine große Lichtung rechterhand erahnt, das Gelände der ehemaligen Bartelszeche. Es geht nach der Schranke links durch eine weitere Schranke, an der uns eine Steintafel zur Linken darauf hinweist, dass es sich um den Puttkamerweg handelt. Man wandert nun parallel zum Wanderweg Nr. 18 in leichten Kurven sanft bergauf durch den Buchenwald nach Südosten unterhalb des Dahlenberges. Nach 600 m führt ein unscheinbarer Weg links hinauf zum Kammweg. ACHTUNG: nach Regengüssen ist dieser Aufstieg sehr matschig. Oben angekommen führt der Rundkurs links auf dem Höhenweg nach Norden weiter. Den Höhenweg in seiner vollen Ausdehnung durch die Lichtenberge zu erkunden ist ein Muss für jeden Wanderer. Durch das Astwerk hat man an einigen Stellen einen schönen Blick auf den Reihersee. Nach 1,5 km zweigt man links vom Höhenweg ab und es geht durch einen Waldschlag hinunter zum Forstweg, auf dem die Wanderung begonnen wurde. Nach wenigen Minuten ist dann auch der Parkplatz wieder erreicht.

Parken

Am Waldschwimmbad Salzgitter-Gebhardshagen ist ein großer Besucherparkplatz, den auch Wanderer kostenfrei nutzen können, allerdings nur während der Saison geöffnet (Mai bis September). Der eigentliche Wanderparkplatz ist aber eine geschotterte Fläche dahinter rechts am Waldrand bei der Zufahrt zum Schützenhaus.

Tipp des Autors

Nach der Wanderung lädt gegenüber des Parkplatzes am Waldschwimmbad ein öffentlich zugängliches Kneipp-Tretbecken zum Abkühlen ein.