Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Zum Torfhaus-Gipfel

Torfhaus Sendemasten

Vom Kurhaus in Bad Harzburg entlang des Okertalstausees nach Schulenberg und zum Torfhaus-Gipfel führt uns diese Profi-Tour.

Harzer Tourismusverband e.V. Quelle: Harzer Tourismusverband e.V.

Bewertung

  • Kondition
    6
  • Landschaft
    5
  • Erlebnis
    5

Tourendetails

  • Schwierigkeitsgrad
    schwer
  • Länge
    44.74 km
  • Dauer
    4 h
  • Aufstieg
    289 m
  • Abstieg
    1101 m
  • Höchster Punkt
    688 m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Beschreibung

Tourstart der Königsetappe ist an der Bushaltestelle am Apart-Hotel oberhalb des Kurhauses. Es geht zunächst auf der Kurhausstraße am Hotel links vorbei. Im Wald fahren wir immer geradeaus, bis wir die 2 Kilometer Anstieg hinter uns gebracht haben und vor der Steinbrücke rechts weiterfahren. An der nächsten Kreuzung fahren wir links in Richtung Marienteichbaude und kurz darauf rechts einen leichten Anstieg hinauf. An den folgenden Kreuzungen fahren wir links, dann vier mal geradeaus bis zum Kilometer 5, an dem wir links auf dem breiten Weg in Richtung Ahrensberg weiterfahren. Bei Kilometer 5,7, an der nächsten Schutzhütte, gibt es die Möglichkeit abzukürzen. Man fährt dazu links und immer geradeaus. Nachdem man die geteerte Straße erreicht und am Diabas-Steinbruch vorbei ist, fährt man von der geteerten Straße vor einer Linkskurve scharf nach links auf einen Waldweg. Unsere Tour geht weiter geradeaus bis zum Jugendwaldheim Ahrendsberg (7,6), wo wir dem geteerten Weg bis hinunter zur Okertalsperre folgen (9,4). Dort treffen wir auf den ebenfalls geteerten Bewirtschaftungsweg der Talsperre. Links an der Okertalsperre entlang, bis zum Kalbetal (dreieckige, geteerte Kreuzung mit Stein in der Mitte, das Kalbetal ist ausgeschildert), dann der Tour links ins Tal hinauf (nach Torfhaus) auf einem geteerten Weg folgen. Für die große Runde fahren wir rechts, überqueren die Hauptsperre und fahren dann links auf dem Radweg bis zur Brückenschänke. Links über die Brücke. Auf der anderen Seite ist man wieder auf dem beschriebenen Weg. Die hier beschriebene Möglichkeit, die Tour zu verkürzen, sollten alle Radfahrer wahrnehmen, die ihr Rad nicht über kurze felsige Strecken tragen wollen. (Mehrmals auf einem Teilstück von 200 m, schmaler Weg.) Wir folgen der Straße in Richtung Schulenberg. Hinter der Brücke biegen wir nach rechts ab, danach links zum Ski-Alpinum. Haben wir dieses erreicht, fahren wir rechts am Hauptgebäude vorbei und noch vor den Liften nach links über die Piste in den Wald hinein. An der nächsten Kreuzung geht es rechts in Richtung Ginsterkamp und Schulenberg. Dann geradeaus und danach (16,2 km) links den Berg hinunter. Auf dem letzten Teil des Schulenberger Trimm-Dich-Pfads geht es über eine Wiese nach Schulenberg hinein. Wir fahren immer geradeaus und hinter der Kirche links in den Lindenweg, dann rechts in Richtung Clausthal-Zellerfeld. Haben wir die Straße an der Okertalsperre erreicht, folgen wir dem Radweg nach rechts bis dieser endet, dann links und wieder links. Nach 22 Kilometern wird der Weg sehr schmal, hügelig und steinig (hier muss man sein Rad tragen), verbreitert sich aber nach 200 m wieder und bringt uns wieder an die Bundesstraße nach Altenau. Wir folgen dem Radweg (nach rechts) bis zur Vorsperre (25,6). Diese überqueren wir und fahren auf der anderen Seite links. Nach einiger Zeit erreichen wir das Kalbetal (dreieckige Kreuzung mit Stein in der Mitte), wir verlassen die Okertalsperre und folgen dem geteerten Weg hinauf nach Torfhaus bis wir die B4 erreichen (anstrengend). An einer Schranke geht es links in den Wald auf einem Trampelpfad über eine Wiese zu einem kleinen Parkplatz und auf einen weiteren Waldweg (links an der Wiese entlang, durch Schranke). An der nächsten Kreuzung fahren wir geradeaus, dann links und an der darauffolgenden rechts (Nicht zu schnell!). Wenn wir eine breite geteerte Straße erreichen, fahren wir rechts und kurz vor einer Linkskurve scharf links auf einen Waldweg. An der folgenden Kreuzung halten wir uns wieder links. Wer möchte, sollte in der Marienteichbaude einkehren (einfach den Schildern folgen). An der nächsten Kreuzung fahren wir rechts über den Speckenbach (nicht scharf rechts), kurz darauf wieder rechts. Wir folgen dem Weg bis zu einer dreieckigen Kreuzung. Dort links, dann links rauf, danach geradeaus und dann scharf rechts. Hier brauchen wir nur noch den Wegen hinunter nach Bad Harzburg zu folgen. Es geht über die Steinbrücke, dann wieder einmal nicht zu schnell den Weg ins Tal hinunter, bis zum Ausgangspunkt am Apart-Hotel.

Anfahrt

Anfahrt auf der A395, weiter über die B4 nach Bad Harzburg

Parken

In der Kurhausstraße gegenüber dem Kurhaus Bad Harzburg