Zum Inhalt springen

REZEPTIDEE 3: Rindereintopf vom urigen Höhenvieh

Zutaten für 6 Portionen:

2 kg Knochen vom Rind
2 kg Rinderbrust
750 g Karotten
1/2 Sellerie
1 Lauchstange
150 g Tomaten
100 g Champignons
500 g Petersilienwurzel
2 Paprika
Zwiebel
Lorbeerblätter
Schwarze Pfefferkörner
Salz
Muskat
150 g Bandnudeln

Zubereitung:

Geben Sie etwas Öl in einen Suppentopf und erhitzen Sie es darin. Waschen Sie die Rinderknochen gründlich. Halbieren Sie die Zwiebeln. Ist der Topf heiß, geben Sie die Knochen und das Rinderfleisch in den Topf, um sie kurz von allen Seiten anzurösten. Es folgen die Zwiebeln, die ebenfalls auf den Schneideflächen geröstet werden. Entnehmen Sie die Zwiebel dem Topf. Nun geben Sie circa 5 bis 7 Liter Wasser in den Topf und lassen es mit Fleisch und Knochen darin aufkochen. Salz hinzugeben. Damit Sie eine kräftige Brühe erhalten, lassen Sie das Fleisch circa 4–5 Stunden darin kochen. Schöpfen Sie zwischendurch die Trübstoffe von der Oberfläche der Brühe ab, sodass Sie eine schöne, klare Brühe erhalten.

Nun wird das Suppengrün, bestehend aus Karotten und Sellerie, geputzt und geschält. Anschließend grob würfeln. Den Lauch ebenfalls putzen und in Stücke schneiden. Waschen Sie die Tomaten und würfeln Sie sie. Anschließend werden die Pilze geputzt und gehackt. Geben Sie das Suppengrün gemeinsam mit den Tomaten und Pilzen erst circa eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit in den Kochtopf, damit es nicht zerkocht. Schmecken Sie die Brühe anschließend mit Pfeffer ab und geben Sie etwas Lorbeer hinzu. Entnehmen Sie das Fleisch und stellen Sie es für später beiseite. Um eine besonders klare Brühe zu erhalten, können Sie diese durch ein sehr feines Sieb abgießen. Lassen Sie die Brühe nochmals kurz aufkochen. Jetzt wird der Lauch für die Suppeneinlage in feine Scheiben geschnitten. Das Gleiche gilt für die Petersilienwurzel. Waschen Sie die Paprikas und schneiden Sie sie in feine Würfel. Abschließend werden die Nudeln gegart. Achten Sie darauf, die Nudeln nicht zu weich werden zu lassen!

Anschließend die Hitze der Brühe reduzieren. Die harten Wurzelgemüse circa 5 Minuten in der Brühe garen. Dann die Paprika für weitere 4 Minuten hinzugeben. Zum Schluss folgt der Lauch, der weitere 3 Minuten gegart wird. Schneiden Sie das Fleisch in kleine Würfel und geben Sie es in die Brühe. Nun noch die gegarten Nudeln hinzufügen und den Eintopf servieren.

Vorheriger Artikel
GenussWerkstatt in Königslutter
Nächster Artikel
#AllesDa für die Gartenparty: Spezialitäten aus der Südheide Gifhorn